Vorarlberg (hier im Bild die Hauptstadt Bregenz) wählt zwei Wochen nach der Nationalratswahl seinen Landtag.
Essay

Ein bisschen Vorarlberg für alle

In Österreichs westlichstem Bundesland wurde gewählt. Wie kann man Restösterreich das Ländle näherbringen? Gerold Riedmann, Chefredakteur der „Vorarlberger Nachrichten“, erklärt seine Heimat.

Vor Jahren sollte ich im salzburgischen Pinzgau für meine damaligen deutschen Arbeitskollegen Apfelstrudel bestellen, „weil ich doch eh ein Ösi sei“. Woher man denn komme, fragte mich der Kellner erwartungsfroh freundschaftlich. Seine enttäuschte Reaktion bringt das ganze Vorarlberger Identitätsdilemma auf den Punkt: „A Vurarlberger – du bist doch gar koa richtiga Österreicher!“ Wie kann man das Ländle Restösterreich also erklärlich machen? Eine Einordnung in acht Punkten.