Interview

Brigitte Ederer: „Der Ederer-Tausender stammt gar nicht von mir“

Brigitte Ederer.
Brigitte Ederer.(c) Rausch-Schott/Verlagsgruppe News/picturedesk.com

Brigitte Ederer, Ex-SPÖ-Politikerin und Managerin, spricht über ihren Traum einer sozialistischen Welt, das Busserl vom Mock und wie man die Spielräume des Kapitalmarkts sozialdemokratisch nutzen kann.

Die Presse: Haben Sie als Kind Taschengeld bekommen?

Brigitte Ederer: Ja, als ich schon etwas älter war. Von meiner Tante jedes Wochenende 20 Schilling.

Und hat es ausgereicht?