Protest after a verdict in a trial over a banned independence referendum in Barcelona
Spanien

Katalonien: „Wien soll in Krise vermitteln“

Der katalanische Außenminister, Alfred Bosch, sagt im „Presse“-Interview, Österreich solle als unabhängiger Mediator den Dialog mit Madrid wiederherstellen.

Madrid/Barcelona/Wien. Der Außenminister der katalanischen Regionalregierung würde es begrüßen, wenn Österreich im neu entflammten Konflikt in der sezessionistischen Region zwischen Barcelona und Madrid vermitteln würde. „Dialog ist die einzige Art, um weiterzukommen“, sagte Minister Alfred Bosch im Interview mit der „Presse“. „Wenn ein österreichischer Akteur – die Regierung, eine unabhängige Institution – die spanische Regierung dazu bewegen könnte, sich auf diesen leeren Stuhl zu setzen und mit uns zu reden, würde er eine wichtige Rolle erfüllen.“ Österreich ist laut Bosch, der derzeit Salzburg und Wien besucht, der ideale „Mediator“: Das Landhabe eine langjährige Erfahrung in Vermittlung bei Konflikten und in der Friedenserhaltung. Zudem sei die Alpenrepublik „nicht Teil einer Militärallianz. Österreich hat eine Glaubwürdigkeit, die andere Länder nicht haben. Es ist ein wichtiger Ort, um Frieden zu schaffen.“