Kommentar

Wien ohne Medwedew: Kein Ausweg aus dem Absagen-Dilemma

MOSCOW, RUSSIA - OCTOBER 15, 2019: Russian tennis player Daniil Medvedev (L) poses for a selfie after a press conferenc
imago images/ITAR-TASS

Absagen von Tennisstars plagen Veranstalter und verärgern Fans. Doch je länger eine Saison dauert, desto wahrscheinlicher werden sie.

Absagen von Tennisprofis sind so alt wie die Turniere, an denen sie ursprünglich teilnehmen wollten. Das am Montag mit dem Hauptbewerb startende ATP-Event in der Wiener Stadthalle hat es dieses Jahr besonders hart getroffen. Nach Juan Martin del Potro, Nick Kyrgios und Kei Nishikori sagte auch Daniil Medwedew seinen Start ab. Der Rückzieher des Russen ist besonders bedauerlich, weil in den vergangenen drei Monaten kein anderer Spieler mehr Schlagzeilen geliefert hat, Medwedew nicht zuletzt aufgrund seines US-Open-Finaleinzugs bis auf Platz vier der Weltrangliste vorgeprescht ist.