Schnellauswahl

Der größte Schuft

In ihrem Roman „Die Tauben von Brünn“ erzählt Bettina Balàka von Aberglauben und Geldgier, von Mutterliebe und Klassendünkel, von darbenden Arbeitern und fast nebenbei vom Wiener Bankier und Betrüger Karl Johann von Sothen.

Die Geschichte ist so unglaubwürdig und zugleich bezeichnend für die Zeit, in der sie spielt, dass eine literarische Verarbeitung des Stoffs sich nahezu aufdrängt. Die Frage ist nur, auf welche Weise der große Aufstieg und das schmachvolle Ende dieser schillernden Figur erzählt wird.