Gespräch

„Reichtum ist ungerecht“

Philosoph Christian Neuhäuser in Lech.
Philosoph Christian Neuhäuser in Lech.(c) Florian Lechner

Der deutsche Philosoph Christian Neuhäuser hält Einkommen-, Vermögens- und Erbschaftssteuern von bis zu 100 Prozent für unumgänglich, um die weltweite Armut zu bekämpfen. Über die Ideen eines Reichtumskritikers.

Das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ veröffentlicht jedes Jahr eine Liste der reichsten Menschen der Welt. Im Jahr 2018 standen 2208 Milliardäre auf dieser Liste (neun davon sind Österreicher). Sie besitzen im Durchschnitt 4,8 Milliarden Dollar. „Eine Summe, von der sich die meisten von uns gar nicht vorstellen können, wie viel Geld das überhaupt ist“, sagt Christian Neuhäuser.