Schule

Schulbücher in islamischen Ländern: "Ein schauderhaftes Frauenbild"

Eine Schule in Kabul: ARD-Journalist Schreiber hat auch afghanische Schulbücher untersucht.
Eine Schule in Kabul: ARD-Journalist Schreiber hat auch afghanische Schulbücher untersucht.(c) APA/AFP/WAKIL KOHSAR (WAKIL KOHSAR)

Constantin Schreiber hat sich Schulbücher in islamischen Ländern angesehen. Sie seien ein Spiegel des dortigen Mainstreams – und wegen Zuwanderung auch hier relevant.

Die Presse: Sie haben sich in Ihrem Buch angesehen, was Schulbücher in fünf islamischen Ländern vermitteln. Wie sind Sie darauf gekommen, das zu tun?