Preisverleihung

Markus Ertler ist "Business Angel of the Year"

Business Angel of the Year Markus Ertler
Markus Ertler (Mitte) konnte Bernd Sagmeister (AWS, links) und Vorjahressieger Lukas Püspök (rechts) überzeugen: Er ist "Business Angel of the Year".Tecnet

Bei der heurigen Verleihung des Preises für den besten Business Angel konnte Markus Ertler überzeugen. Die Veranstaltung im Palais Niederösterreich zeigte einmal mehr: Die heimische Gründerszene ist männlich.

Dass Wien im Herzen Niederösterreichs liegt, wurde bei der diesjährigen Verleihung des „Business Angel of the Year“ Awards im Rahmen des „Business Angel Day“ wieder einmal deutlich. „Wir wollen noch ein bisschen mitmischen und einen Fuß in Wien behalten“, hieß es in der Willkommensrede von Petra Bohuslav, Landesrätin für Wirtschaft in Niederösterreich, mit einem Augenzwinkern.

Passend dazu war in die prunkvollen Gemäuer des ehemaligen Landtagssaals im Palais Niederösterreich geladen worden. Die Verleihung, die ironischerweise am Equal Pay Day stattfand, offenbarte einmal mehr die Beschaffenheit der heimischen Gründer- wie Investorenszene: Sie ist mittelalterlich und männlich.

Ebenfalls dazu passend hatte die Landesrätin vor ihrer Begrüßung (O-Ton: „Bei uns in Niederösterreich heißt es ,men first‘“) das Wort den Gastgebern Bernhard Sagmeister (AWS) und Michael Moll (Accent) überlassen. Nach zwei Panelrunden mit Gästen wie Hansi Hansmann, Michael Altrichter oder Doris Agneter zu Sinnfragen aus dem Leben von Business Angels und Venture-Capital-Fonds nahm schließlich Markus Ertler den Preis mit nach Hause. Ertler zählt zu den Digital-Pionieren in Österreich und hat 1994 mit seinem Bruder das Online-Portal Immobilien.net aufgebaut. Seit dem erfolgreichen Exit 2014 an ImmobilienScout24 ist er als Business Angel tätig. Er investierte unter anderem in die Jungunternehmen Storebox, Parkbob und Wikifolio. [PVTDJ]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 25.10.2019)