Kochhistorie

Ordinäre Bröselbrezeln

Brezeln
Brezeln(c) imago images / Westend61

Wo eine „billige Schokoladetorte“ gelistet ist, ist die „Schokoladetorte auf feinere Art“ oft nicht weit.

Zubereitung: „350 Gr. (20 Lot) Mehl, 140 Gr. (1/4 Pfund ) Butter, 100 Gr. (6 Lot) Zucker, drei Eier, eine Messerspitze Hirschhornsalz und eine Prise Salz wird auf dem Backbrett zu einem Teig zusammengemacht, und davon kleine Brezeln geformt. Diese werden auf das mit Butter abgeriebene Backblech geordnet, mit verklopftem Ei bestrichen, mit grobem Zucker bestreut, und in nicht zu heißem Ofen eine Viertelstunde gelb gebacken.“

Garnierung: Durch Wörter wie ordinär, gewöhnlich, einfach oder billig wurden früher in Kochbüchern Rezepte klassifiziert. Für heutige Ohren mag das Attribut „billig“ negativ klingen, es war aber einfach eine Orientierungshilfe für die Frauen, an die sich Kochbücher wie „Großmutters Kochbuch“ von 1894, aus dem dieses Rezept stammt, richteten.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 26.10.2019)