Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Aufgriffsrecht

Gesellschafter können nur noch schwerer „unter sich“ bleiben

(c) imago/Ikon Images (imago stock&people)
  • Drucken

Laut OLG Linz ist es unzulässig, dass Gesellschafter exklusiv Anteile eines insolventen Mitgesellschafters übernehmen dürfen.

Linz. Gesellschafter bleiben gern „unter sich“ und möchten sicherstellen, dass im Fall des Ausscheidens eines Gesellschafters aus der gemeinsamen Gesellschaft kein Fremder an dessen Stelle tritt. Zu diesem Zweck sind in Gesellschaftsverträgen oft Aufgriffsrechte vorgesehen.