Sondierungen

Kogler telefoniert mit Meinl-Reisinger

Werner Kogler und Beate Meinl-Reisinger
Werner Kogler und Beate Meinl-ReisingerAPA/GEORG HOCHMUTH
  • Drucken

Grünen-Chef Kogler trifft sich zu einem Vier-Augengespräch mit ÖVP-Chef Kurz. Parallel dazu will er ausloten, ob eine Zusammenarbeit zwischen Grün und Pink möglich wäre.

Abseits der Sondierungen mit der ÖVP führt der Grüne Bundessprecher Werner Kogler am Montag ein Gespräch mit Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger. Wie von beiden Seiten bestätigt wurde, stand ein Telefonat auf dem Programm. Wann es abgehalten wird, ist allerdings unklar.

Dabei soll es aber nicht so sehr um eine mögliche Beteiligung der Neos an einer etwaigen türkis-grünen Koalition gegangen sein. Als Themen des Gesprächs wurden von grüner Seite im Vorfeld eine grundsätzliche Zusammenarbeit der beiden Parteien und gemeinsame Schwerpunkte im Hinblick auf parlamentarische Initiativen genannt.

Die Gespräche zwischen Grünen und ÖVP werden dann am Dienstag mit einem Vier-Augengespräch zwischen Kogler und Sebastian Kurz fortgesetzt. Mit den eigentlichen Sondierungen mit den sechsköpfigen Verhandlerteams von Türkis und Grün geht es dann am Donnerstag weiter. Eine zweite Runde in der kommenden Woche ist für Sonntag (3. November) nach Allerheiligen geplant.

Enden sollen die Sondierungen dann mit dem 8. November.

(APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:

Mehr erfahren

Das ÖVP-Verhandlungsteam: Gernot Blümel, Margarethe Schramböck, Stefan Steiner, Sebastian Kurz, Elisabeth Köstinger und August Wöginger
Regierungsbildung

"Es ist, um genau zu sein, Halbzeit" beim türkis-grünen Sondieren

ÖVP-Obmann Chef Kurz geht positiv in die heutigen Sondierungsgespräche. Grünen-Chef Kogler kündigt für die Mittagszeit "ausführlichere Statements" an. Vermutlich wird erstmals Inhaltliches preisgegeben.
Wiens Vizebürgermeisterin und Grünen-Chefin Birgit Hebein
Koalition

Hebein über ÖVP: "Es verändern sich die Bilder im Kopf"

Wiens Vizebürgermeisterin schlägt gegenüber der ÖVP erstmals mildere Töne an: Wenn man Menschen direkt begegne, verändere sich etwas, meint sie.
„Dann wäre ich durch die Hintertür rausgegangen“: Werner Kogler am Dienstag im Winterpalais in Wien
Fahrplan

Wie es zu Türkis-Grün kommen könnte

Noch bis Ende der kommenden Woche sondieren Sebastian Kurz und Werner Kogler. Dazwischen trifft der Grünen-Chef auf Beate Meinl-Reisinger von den Neos. Und dann? Über den Terminplan zur Koalitionsverhandlung.
Sebastian Kurz, ÖVP
Sondierung

"Sonst durch die Hintertüre": Kurz und Kogler im Gespräch

ÖVP-Chef Kurz und Grünen-Bundessprecher Kogler trafen einander heute zu einem Vier-Augen-Gespräch, bevor am Donnerstag in größerer Runde sondiert wird. Derzeit laufe „alles nach Plan“.
Beate Meinl-Reisinger und Werner Kogler (Archivbild)
Koalition

Pink und Grün stimmen sich ab

Rein mathematisch gibt es keinen Grund für ÖVP und Grüne, die Neos an den Verhandlungstisch zu holen. Trotzdem sprechen Beate Meinl-Reisinger und Werner Kogler über ihre inhaltlichen Wünsche. Warum eigentlich?

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.