Schnellauswahl
Abendbriefing

Corbyn im Wahlkampf-Modus, CDU in Krisenstimmung, Metaller kompromissbereit: Der Tag im Rückblick

Wir lassen den Tag Revue passieren, geben Tipps für den Abend und blicken auf den nächsten Tag.

Können Sie die Worte Großbritannien oder Brexit schon nicht mehr hören? Dann überspringen Sie bitte diesen Absatz. Denn auch heute wieder bestimmen die Briten die Schlagzeilen. Das Land wählt am 12. Dezember ein neues Parlament. Oppositionschef Jeremy Corbyn hat das mit seinem Kurswechsel möglich gemacht. Er kündigte an, den "ehrgeizigsten und radikalsten Wahlkampf für echte Veränderung zu führen, den unser Land je gesehen hat". Boris Johnsons vierter Versuch, im Parlament eine Mehrheit für vorgezogene Neuwahlen zu bekommen, war schließlich erfolgreich.

Was Sie heute noch wissen sollten

Gefechte in Nordsyrien. Erstmals seit Beginn der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien hat es nach Angaben von Aktivisten direkte Gefechte zwischen der türkischen Armee und den syrischen Regierungstruppen gegeben. Sechs Soldaten wurden getötet. Die Kurden haben sich, wie von der Türkei gewünscht, zurückgezogen. Mehr dazu

Aufstand bei der CDU. Nach dem Wahldebakel in Thüringen rumort es bei den deutschen Christdemokraten. Friedrich Merz zählt die „grottenschlechte“ Koalition in Berlin an und attackiert Kanzlerin Angela Merkel direkt. Mehr dazu [premium]

Einigung bei den Metallern. Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben sich heute überraschend auf einen Kompromiss geeignet. Eine Sensation ist die Anhebung des Mindestlohnes um 4,46 Prozent auf 2000 Euro brutto im Monat. Der Abschluss ist eine Steilvorlage für die gerade laufenden Verhandlungen im Handel. Mehr dazu [premium]

Abgang bei Wolford. Axel Dreher, der Vorstandsvorsitzende des Vorarlberger Strumpfkonzerns, nimmt den Hut. Die Position bleibt vorübergehend unbesetzt. Mehr dazu

Gute Stimmung bei Sondierungen. Nichts substanziell Neues hat das Spitzen-Gespräch von Sebastian Kurz (ÖVP) und Werner Kogler (Grüne) gebracht. Kurz sah "wieder einmal einen guten Austausch". Am Donnerstag wird weiterverhandelt. Mehr dazu [premium]

Welche Magazin-Stücke Sie noch lesen könnten

Bilder vom Ende der DDR. Daniel Biskup fotografierte „mit Westaugen" und Empathie. „Vieles, das einst banal war, ist heute von historischer Bedeutung", erklärt Schaufenster-Chef Daniel Kalt und präsentiert einige Bilder. Mehr dazu [premium] 

Es geht aufwärts. Für Frauen ist das Leben in den letzten Jahrzehnten selbstbestimmt, bunt und frei geworden. Und: „Gleichstellung ist zur allgemeinen Forderung geworden", schreibt Elisabeth Postl in unserer Serie „Besser als gedacht“. Mehr dazu [premium]

Worüber diskutiert wird

Rauchverbot. 15 Jahre nachdem Irland als erstes EU-Mitgliedsland Rauchen in Lokalen verboten hat, ist es nun auch in Österreich soweit. Während viele aufatmen sprechen andere vom „Ende der Selbstbestimmung“. Diskutieren Sie mit!

„Kryptolinker“ Trump. „In den USA wird Staatsfinanzierung aus der Notenpresse salonfähig“, meint Josef Urschitz. [premium]

Tipp für den Abend

Steirer gegen Steirer: In der Liga erlebt Sturm Graz eine Achterbahnfahrt der Gefühle, aber im ÖFB-Cup darf heute nichts schieflaufen für die Elf von Trainer Nestor El Maestro. Im ersten Steirer-Derby seit sieben Jahren treffen die „Blackies“ auf Kapfenberg (20.30 Uhr/live ORF Sport+).

Highlight des Dienstags ist neben dem Steirer-Derby das Kräftemessen zwischen St. Pölten und Ried (18 Uhr/ORF Sport+). Am Mittwoch spielt Salzburg in Ebreichsdorf (18 Uhr).

Was morgen passiert

Dagmar Schratter stand 13 Jahre lang an der Spitze des ältesten Zoos der Welt  - dem Tiergarten Schönbrunn. Am Mittwochvormittag geben Wirtschaftsministerin Elisabeth Udolf-Strobl und Aufsichtsratschef Wolfgang Schüssel bekannt, wer ihre Nachfolge antreten wird. Dominic Thiem bekommt es morgen in der zweiten Runde des ATP-Turniers von Paris mit Milos Raonic zu tun. Und in Innsbruck startet der Prozess gegen den ehemaligen Langläufer Max Hauke, der beim Doping gefilmt wurde.

Zitat des Tages

„Muss wirklich alles auf die Faulsten und Geschmacklosesten ausgelegt werden?"

Regisseur Peter Ramsay zum Schneller-Abspiel-Button von Netflix.

Bild des Tages

Der US-Westküstenstaat Kalifornien hat weiter mit schweren Bränden zu kämpfen. Die Bewohner dieses Hauses bei Los Angeles haben bereits die Halloween-Deko aufgestellt, nun mussten sie ihr Heim verlassen.
Der US-Westküstenstaat Kalifornien hat weiter mit schweren Bränden zu kämpfen. Die Bewohner dieses Hauses bei Los Angeles haben bereits die Halloween-Deko aufgestellt, nun mussten sie ihr Heim verlassen.AFP

>>> Mehr Bilder aus aller Welt