Schnellauswahl

US-Resolution verärgert Türkei – Großbritannien wählt am 12. Dezember – "Game of Thrones"-Fans können sich freuen

Wir geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Das Wichtigste im Überblick:

Großbritannien-Wahl. Das britische Parlament hat einer Neuwahl am 12. Dezember zugestimmt. Ein entsprechendes Gesetz wurde am Dienstagabend vom Unterhaus mit einer Mehrheit von 438 zu 20 Stimmen verabschiedet. Mehr dazu

US-Resulution. Das US-Repräsentantenhaus hat die Massaker an den Armeniern im Ersten Weltkrieg offiziell als Völkermord eingestuft. Die Türkei zeigte sich in einer ersten Stellungnahme verärgert. Mehr dazu

Milliarden-Fusion. Nachdem Gespräche mit dem französischen Konkurrenten Renault im Sommer geplatzt sind, nimmt der italienisch-amerikanische Autobauer Fiat Chrysler einen neuen Anlauf zur Fusion. Diesmal hat er die Peugeot-Holding PSA im Visier. Mehr dazu

Fantasy-Spektakel. "Game of Thrones"-Fans können sich freuen. Ein Prequel der Serie ist geplant. Die neue Serie wird "House of the Dragon" heißen und 300 Jahre vor den Ereignissen von "Game of Thrones" spielen. Mehr dazu

SPÖ-Hoffnung. Maria Maltschnig, Leiterin des Renner-Instituts, soll helfen, die Story der SPÖ im 21. Jahrhundert zu erzählen. Ulrike Weiser hat mit der jungen Politikerin gesprochen. Mehr dazu [premium]

Der Morgen live:

Daten werden geladen ...