Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein und Bundespräsident Alexander Van der Bellen bei der Angelobung am 3. Juni dieses Jahres
Übergangsregierung

Die Performance der „Verwalter“

Die Übergangsregierung bleibt nicht mehr lang im Amt. Einige Minister spielten sich ins Rampenlicht – andere blieben bewusst im Hintergrund.

Noch laufen die Sondierungsgespräche, dann kommen die Koalitionsverhandlungen. Aber irgendwann einmal wird eine neue Regierung stehen. Spätestens dann stellt sich die Frage nach der Performance der Bundeskanzlerin und ihrer elf Minister. Man wolle nur verwalten, keine politischen Initiativen setzen, hat diese Regierung zu Beginn verkündet. Daran haben sich nicht alle gehalten. Und auch der Stil der Regierungsmitglieder war unterschiedlich. Während man von den einen gar nichts mitbekam, versuchten andere sehr wohl im Licht der Öffentlichkeit zu glänzen.