Schnellauswahl

Wiener Linien sagen "Manspreading" den Kampf an

Screenshot Twitter / Wiener Linien
  • Drucken
  • Kommentieren

„Sei ein Ehrenmann und halt deine Beine zam!": Auf sozialen Medien werden nun Anleitungen zum richtigen Sitzen verbreitet.

Die Wiener Linien haben auf ihren Social-Media-Kanälen eine scherzhafte Anleitung gepostet, wie man richtig sitzt. Konkret geht es dabei um die Unsitte des breitbeinigen Sitzens, das auch „Manspreading“ genannt wird. Unter dem Slogan „Sei ein Ehrenmann und halt deine Beine zam!“ werden mehrere falsche und eine richtige Art des Sitzens gezeigt.

Es ist nicht der erste „Schummelzettel“, wie das Format von den Wiener Linien genannt wird. Aber diesmal ist es ein Thema, das besonders heftig diskutiert wird. „Wir haben damit gerechnet, dass das mehr polarisiert“, sagt Wiener-Linien-Sprecher Christoph Heshmatpour. Und darum gehe es ja auch, dass man darüber diskutiert. „Und wenn man Rücksicht auf andere Fahrgäste nimmt, macht man eh schon alles richtig."

Lexikon

Manspreading ist ein Kofferwort aus den Begriffen „man“, dem englischen Wort für Mann, -spreading, dem englischen Verb spread, das „sich ausbreiten“ bzw. „spreizen“ bedeutet. Mit dem Begriff wird das Verhalten von Männern bezeichnet, die an öffentlichen Orten mit gespreizter Beinhaltung sitzen und damit den Raum der daneben sitzenden einschränken.

 

(red.)

Mehr erfahren