Abendbriefing

Ein heißer Herbst in Österreich und Smog als "fünfte Jahreszeit" in Indien: Der Tag im Rückblick

Wir lassen den Tag Revue passieren, geben Tipps für den Abend und blicken auf morgen.

Die Regierung hat den Entwurf für einen nationalen Klima- und Energieplan überarbeitet, exakte Maßnahmen und Kostenschätzungen fehlen aber (mehr dazu). Schon jetzt steht fest, dass der Plan Zündstoff für eine mögliche Türkis-grüne Koalition darstellt. Es könnte ein heißer Herbst werden: Denn die Grünen sprechen in einer ersten Reaktion von einer „herben Enttäuschung“, der mögliche Koalitionspartner ÖVP von einer „guten Grundlage“ (mehr dazu).

Auch weltweit stand das sich verändernde Klima am Montag wieder einmal im Zentrum des Interesses. In Indien geht die Regierung mit Fahrverboten, Gesichtsmasken und der Schließung von Schulen gegen die immense Luftverschmutzung an, die bereits schwerer ist als in China. Ein Bild symbolisiert diese Bestrebungen besonders gut und ging deshalb um die Welt (siehe ganz unten).

Was Sie heute noch wissen sollten

Heinz-Christian Strache will Ibiza-Video kaufen: Der Ex-FPÖ-Chef soll eine hohe sechsstellige Summe bieten. Er ist aber bei der Beschaffung des Bildmaterials bisher ebenso wenig erfolgreich wie die Justiz. Mehr dazu.

Iran bricht erneut den Atomvertrag: Teheran startet eine neue Reihe von 30 modernen Zentrifugen. Mehr dazu.

Umstrittener Gutachter blitzt vor Gericht ab: Afghanistan-Gutachter Karl Mahringer darf nun endgültig keine Beurteilungen mehr für Asylverfahren schreiben. Mehr dazu.

Gesundheits-Hotline 1450 ab sofort erreichbar: Unter der Nummer 1450 bekommt man an sieben Tage in der Woche rund um die Uhr Auskunft in medizinischen Fragen. Sie wurde als Pilotprojekt in Wien, Niederösterreich und Vorarlberg getestet. Mehr dazu.

„Sei ein Ehrenmann und halt deine Beine zam!“: Die Wiener Linien sagen „Manspreading“ den Kampf an. Auf sozialen Medien werden nun Anleitungen zum richtigen Sitzen verbreitet. Mehr dazu.

Welche Magazin-Stücke Sie noch lesen könnten

Wo weniger arbeiten mehr bringt: Einen Monat lang hat der US-Konzern Microsoft in Japan die Vier-Tage-Woche getestet. Die Ergebnisse waren wohl selbst für den Software-Riesen erstaunlich. Mehr dazu. [premium]

„Die Bee Gees waren mir lieber“: 1968 hat er einen Beatles-Song auf Deutsch gesungen, nun interpretiert Howard Carpendale seine Lieder mit dem Royal Philharmonic Orchestra. Technobeats im Schlager mag er nicht. Howard Carpendale im Interview mit Samir H. Köck. Mehr dazu. [premium]

Worüber heute diskutiert wird

Zwischen Zölibat und Priestermangel: Christoph Schönborn ist dafür, dass Verheiratete in Ausnahmefällen zu Priestern geweiht werden können. Am Zölibat hält er weiter fest, auch wenn die Kritik angesichts des Priestermangels immer größer wird. Welche Reformen braucht die katholische Kirche? Diskutieren Sie mit!

Tipp für den Abend

Am Montagabend wurde der Österreichische Buchpreis vergeben. Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung geht an Norbert Gstrein ("Als ich jung war"). Mehr dazu.

Tipp an die Literaturfans: Wer Lust hat, könnte sich das Buch des Siegers als E-Book herunterladen oder einfach noch am Abend die Bücher des einen oder anderen Nominierten besorgen.

Was morgen passiert

Am Dienstag werden die Sondierungen zwischen ÖVP und Grünen fortgesetzt. Ein Gesamtresümee soll es dann am Freitag geben. Mehr dazu.

Zitat des Tages

''Sei ein Ehrenmann und halt deine Beine zam!''

Die Wiener Linien sagen ''Manspreading'' den Kampf an.

Bild des Tages

Polizistin mit Gesichtsmaske in New Delhi, Indien. Der Smog wird in der Stadt als ''fünfte Jahreszeit'' bezeichnet.
Polizistin mit Gesichtsmaske in New Delhi, Indien. Der Smog wird in der Stadt als ''fünfte Jahreszeit'' bezeichnet.(c) Reuters