Schnellauswahl

Helsinki: Atheisten tauschen Bibel gegen Pornos

Helsinki Atheisten tauschen Bibel
Symbolbild Bibel(c) BilderBox (BilderBox.com / Erwin Wodicka)
  • Drucken

Die Aktion eines finnischen Atheisten-Vereins hat heftige Reaktionen von Passanten und der Christlichen Partei hervorgerufen. Die Atheisten wollen auf die Kontrolle der Kirche über das Privatleben hinweisen.

Wer am Wochenende mit einer Bibel in der Hand zum "Freidenker-Bund" von Helsinki kam, konnte sie gegen Pornoheftchen á la "Hustler" oder "Erotica lehti" eintauschen - 50 Personen sind auf das Angebot zurückgekommen, berichtet eine Sprecherin des Atheistenvereins. Die Polizei sprach von einer Aktion "ohne größere Probleme" - das trotz der heftigen Proteste, die sie hervorgerufen hat. Einige Passanten beschimpften die Veranstalter, andere protestierten mit Kreuzen und Schrifttafeln.

Die im Parlament vertretene Christliche Partei Finnlands verurteilte die Aktion als Verschmähung und Herabwürdigung von in Finnland "weithin anerkannten Werten". Sie appellierte an die Behörden, die Rechtmäßigkeit der Veranstaltung zu überprüfen.

Eine Sprecherin des Atheistenvereins zeigte sich hingegen mit dem Verlauf der Aktion zufrieden. Sie sagte der finnischen Nachrichtenagentur STT, die aggressiven Reaktionen zeigten die Notwendigkeit einer Debatte über die Kontrollausübung von Religionsgemeinschaften über Privatleben und Sexualität auf.

(APA)