Schnellauswahl
Neue EU-Kommission

Von der Leyens Pannenserie

Augen zu und durch: Ursula von der Leyen sollte am 1. November ihr Amt antreten. Doch die Zusammenstellung ihres Kollegiums steckt in unerwartet großen Schwierigkeiten.
Augen zu und durch: Ursula von der Leyen sollte am 1. November ihr Amt antreten. Doch die Zusammenstellung ihres Kollegiums steckt in unerwartet großen Schwierigkeiten.(c) Francisco Seco/picturedesk.com

Das Team der Kommissare droht erst 2020 antreten zu können. In Brüssel herrscht derweil politischer Stillstand.

Brüssel. Zwei voneinander unabhängige, bestens informierte Quellen aus dem Europaparlament haben gegenüber der „Presse“ bestätigt, dass es im November mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine Abstimmung über die neue Europäische Kommission geben wird. Das bedeutet, dass die Equipe unter der designierten Präsidentin, Ursula von der Leyen, frühestens zu Neujahr ihre Amtsgeschäfte wird aufnehmen können. Der somit um zwei Monate verzögerte Amtsantritt der Kommission verlängert den politischen Stillstand in Brüssel.