Schnellauswahl
Morgenbriefing

Eine schwarz-grüne Regierung steht schon – 47-Jähriger in Wien-Döbling erschossen – USA sagen "Goodbye, Klimavertrag"

Wir geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Das Wichtigste im Überblick:

Mordalarm in Wien-Döbling. Ein 47 Jahre alter Mann ist am Montagabend im Innenhof eines Wohnhauses mit einem Kopfschuss getötet worden. Der mutmaßliche Täter war die ganze Nacht auf der Flucht, bis er sich Montagfrüh der Polizei stellte. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Mehr dazu

Schwarz-Grün. ÖVP und Grüne setzen ihre 2014 begonnene Regierungspartnerschaft in Vorarlberg fort. Die neue Landesregierung wird am Mittwoch angelobt, am heutigen Dienstag soll das Regierungsabkommen vorgestellt werden. Mehr dazu

Türkis-Grün. In Wien gehen indes die Sondierungen zwischen ÖVP und Grünen in die vorletzte Runde. Nach der letzten Runde am Freitag soll dann über die formelle Aufnahme von Regierungsverhandlungen entschieden werden. Philipp Aichinger erklärt in einer Analyse, wie aus Feinden Freunden werden. Mehr dazu [premium]

Goodbye, Klimaabkommen. Die US-Regierung hat offiziell ihre Kündigung für das Klimaabkommen von Paris erklärt. Die USA verfolgten ein "realistisches und pragmatisches Modell", erklärte Außenminister Mike Pompeo. Mehr dazu

Doch keine Unendlichkeit? Daten der Hintergrundstrahlung widersprechen den derzeit verbreiteten Modellen für ein unendliches Weltall. Forscher befürchten bereits eine Krise der Kosmologie, berichtet Thomas Kramar. Mehr dazu [premium]

Der Morgen live:

Daten werden geladen ...