Tagesbriefing

Wenn Höchstrichter über Kaiserenkel und Arbeitslose entscheiden: Das Wichtigste im Überblick

Wir liefern Ihnen Nachrichten, die besten Stücke aus unserem Magazin und aktuellen Diskussionsstoff.

Die Sondierungsgespräche zwischen ÖVP und Grünen gehen heute am Nachmittag in die nächste Runde. Noch vor dem Urnengang hatte Grünen-Chef Werner Kogler die Wahrscheinlichkeit für eine Koalition mit der ÖVP mit „null Prozent“ angegeben. Die Chancen sind nun deutlich gestiegen. Kollege Philipp Aichinger hat sich angesehen, wie aus Feinden Freunde werden konnten [premium].

Ein Bundesland hat jedenfalls schon vorgemacht, wie Schwarz-Grün (ja, genau genommen Türkis-Grün) funktionieren könnte. In Vorarlberg haben ÖVP und Grüne am Montagabend beschlossen, ihre 2014 begonnene Regierungspartnerschaft fortzusetzen. Am Mittwoch wird die neue Landesregierung angelobt, bereits heute wird das Regierungsabkommen vorgestellt. Mehr dazu.

Das Wichtigste im Überblick

EuGH verurteilt Polen: Die Zwangspensionierung polnischer Richter an ordentlichen Gerichten verstößt gegen EU-Recht. Mehr dazu.

„Von“ Habsburg blitzt vor Höchstrichtern ab: Der Verfassungsgerichtshof weist die Beschwerde des Kaiserenkels gegen die Bestrafung ab. Geldbuße muss Habsburg aber keine zahlen. Offen lässt der VfGH jedoch, ob Personen, die sich als adelig titulieren, eingesperrt werden können. Mehr dazu.

Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger teilweise verfassungswidrig: Verstoßen Sozialleistungsempfänger gegen Auflagen, dürfen ihnen die Zuschüsse nicht zu 60 Prozent oder gar komplett gestrichen werden, urteilt das deutsche Verfassungsgericht. Mehr dazu.

Laufen hält gesund - auch in geringen Dosen: Schon ein Lauftraining pro Woche (weniger als 50 Minuten) reduziert das Risiko eines frühen Todes, zeigt eine neue Studie. Mehr dazu.

Sozialistische Jugend bittet um Spenden: Der Jugendverband der SPÖ verliert durch das Debakel bei der Nationalratswahl jährlich 100.000 Euro Förderung. Mehr dazu.

Der schnellste Weg ins Flugzeug: Lufthansa, Austrian Airlines und Swiss testen ab Donnerstag ein neues „Wilma"-Einsteigsystem. Dabei werden Passagiere danach aufgeteilt, ob sie einen Platz am Fenster, in der Mitte der Sitzreihe oder am Gang gebucht haben. Mehr dazu.

Münzwurf hilft beim Entscheiden: Schwierige Entscheidungen können lähmen. Ein Münzwurf kann helfen, solch eine Blockade zu durchbrechen - auch wenn man sich nicht dran hält. Mehr dazu.

Aus unserem Magazin

Es gibt noch eine SPÖ-Sektion, die Zuwachs hat: Was kann die krisengeschüttelte Partei von der Wiener Berufsfeuerwehr lernen? Dieser Frage ist Oliver Pink nachgegangen. Mehr dazu. [premium]

Die Endlichkeit des Universums: Daten der Hintergrundstrahlung widersprechen den derzeit verbreiteten Modellen für das Weltall. Forscher befürchten bereits eine Krise der Kosmologie. Mehr dazu. [premium]

Liebesaffäre als Entlassungsgrund: McDonald's-Vorstandschef Steve Easterbrook verlor wegen einer Liebesaffäre seinen Job – er habe damit gegen Firmenrichtlinien verstoßen. Kann so etwas auch in Österreich passieren? Darauf gibt Christine Kary Antwort. Mehr dazu. [premium]

Diskussionsstoff

Côte d'Ivoire statt Sofia: Emmanuel Macron teilt Unionsbürger in Menschen erster und zweiter Klasse ein – ein fatales Missverständnis des Prinzips EU. „Alle Europäer sind gleich, manche Europäer sind gleicher“, schreibt Michael Laczynski im Leitartikel. Mehr dazu.

Die Klima-Ideologie nimmt die Züge einer Pseudoreligion an, die nun auch von der katholischen Kirche vertreten wird, schreibt Hans Winkler. Was meinen Sie?