Schnellauswahl
Übernahmespekulation

Xerox wirft ein Auge auf PC-Urgestein HP

Der wegen der wachsenden Bedeutung der Internet-Cloud unter Druck stehende Kopierer- und Druckerhersteller Xerox könnte laut einem Zeitungsbericht nach dem PC- und Druckerhersteller HP greifen.

Xerox erwäge ein Angebot in bar sowie in Aktien für HP, das über dem Marktwert von HP in Höhe von rund 27 Milliarden US-Dollar (24,3 Milliarden Euro) liegen würde, berichtete das "Wall Street Journal" am Mittwoch auf seiner Internetseite unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Noch sei aber keine Entscheidung getroffen.

Ein Zusammenschluss könnte den Unternehmen, die mit dem Wandel der Branche ringen, frischen Schwung verleihen. Zudem wären in überlappenden Bereichen wohl deutliche Einsparungen möglich. Frisches Geld erhofft sich Xerox aktuell durch den Verkauf des Anteils an einem Gemeinschaftsunternehmen mit Fujifilm an den japanischen Technologiekonzern für 2,3 Milliarden Dollar.

(APA/dpa-AFX)