Schnellauswahl
Start-Up

Wiener Öko-Fischzucht-Startup holt sich eine Million Euro von Investoren

BioXclan aus Südkorea und der weltweit tätige Frühphasen-Risikokapitalgeber SOSV investieren in das Start-up Blue Planet Ecosystems.

Das österreichische Fischzucht-Start-up Blue Planet Ecosystems erhält von Investoren eine Geldspritze in Höhe von umgerechnet einer Million Euro. BioXclan aus Südkorea und der weltweit tätige Frühphasen-Risikokapitalgeber SOSV sind an Bord gekommen, schreibt das Digitalportal "Trending Topics".

Die Investoren haben rund zehn Prozent des Unternehmens erworben, sagte der Chef und Mitgründer von Blue Planet Ecosystems, Paul Schmitzberger, gegenüber dem Digitalportal. Das Start-up hat ein vollautomatisches, aquatisches Ökosystem zur Fischzucht entwickelt. Die Fische werden in von Software überwachten Tanks gezüchtet, die mit Sonnenenergie betrieben werden. Außerdem wird auch Plankton als Fischfutter gezüchtet.

Blue Planet Ecosystems war zuletzt im Start-up-Accelerator von IndieBio in San Francisco und ist nun in Wien. Am neuen Standort im 23. Wiener Gemeindebezirk soll der bisherige Labor-Prototyp auf industrielle Größe gebracht werden. Mitte 2020 soll das erste Mal Fisch produziert werden. Das geschlossene System soll mit CO2 und Sonnenlicht betrieben werden.

(APA)