Da war die DDR progressiver als man oft glaubt: Die DEFA-Produktion „Coming Out“ thematisierte Homosexualität – erschien aber erst nach dem Mauerfall.
Filmgeschichte

Von wegen Wendewunder: DDR-Ende im Kino

Die Wende war kein bloßer Augenblick: Sie hatte einen Vorlauf und lange Nachwehen. Zwei sehenswerte Wiener Retrospektiven und ein Kinostart zeichnen ihre Entwicklung nach – abseits von blinder Euphorie und „Ostalgie“-Klischees.

„Ja, hier ist Perestroika. Wie sieht's bei euch mit Eintöpfen aus?“ Die DDR liegt in den letzten Zügen. Jeden Moment könnte die Mauer Geschichte sein. Doch der Alltag am Bahnhofsimbiss in Berlin-Lichtenberg nimmt seinen gewohnten Lauf: Abwasch, Verkauf, Inventur. Dass die realsozialistische Diktatur keine Zukunft hat, ist den Leuten bewusst – ungeachtet aller Durchhalteparolen, die das Radio in den Äther spuckt.