Verpuffung unter Tage

Deutschland: Mehr als 30 Menschen nach Unfall in Bergwerk gerettet

03 06 2019 Stadtmarke Marke Ortsmarke Kalihalde Teutschenthal Bahnhof Bergbau Kalisalz Halde Abra
Ein Blick auf das Bergwerk Teutschenthal aus der Luft.(c) imago images / Steffen Schellhorn (Steffen Schellhorn via www.imago-images.de)

In der Grube von Teutschenthal (Sachsen-Anhalt) hatte es am Freitagvormittag eine Art Explosion gegeben. Alle Kumpel konnten gegen Mittag wieder an die Oberfläche, zwei Männer wurden verletzt.

Nach einer Verpuffung in einem Bergwerk in Teutschenthal nahe Halle an der Saale im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt sind am Freitagvormittag mehr als 30 Kumpel zeitweise unter Tage eingeschlossen gewesen. Zwei Männer wurden verletzt, einer davon schwer, sagte eine Sprecherin der Polizei in Halle an der Saale.

Nach dem Unfall harrten die Kumpel in einem „sicheren Raum" im Bergwerk aus, konnten aber gegen Mittag an die Oberfläche gebracht werden.

In der Grube Teutschenthal, einem sogenannten Versatzbergwerk, arbeiten nach Unternehmensangaben etwa 100 Menschen. In den vergangenen 15 Jahren wurde das im Jahr 1982 stillgelegte Bergwerk umgebaut. Dort werden heute auf 14 Quadratkilometern Grundfläche mineralische Abfälle deponiert. Zuvor war das Bergwerk rund 80 Jahre zur Kalisalzgewinnung betrieben worden.

Rettungskräfte treffen beim Bergwerk ein.REUTERS

(APA/dpa)