Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

FPÖ nominiert Strache als "Bürgermeister-Kandidat"

FPÖ nominiert Strache als ''Bürgermeister-Kandidat''
FPÖ nominiert Strache als ''Bürgermeister-Kandidat''FPÖ Parteichef Heinz-Christian Strache während des Neujahrtreffens der FPÖ im Jänner (c) APA (Hebert Pfarrhofer)
  • Drucken

Der Landesparteivorstand der Wiener Freiheitlichen hat Heinz-Christian Strache als Spitzenkandidat für die bevorstehende Wien-Wahl nominiert. Strache soll dann beim Landesparteitag Ende Juni bestätigt werden.

Der Landesparteivorstand und die erweiterte Landesparteileitung der Wiener FPÖ haben Parteichef Heinz-Christian Strache als Spitzenkandidat für die Wien-Wahl im Oktober nominiert. Das haben die Freiheitlichen am Dienstag mitgeteilt. Eine Bestätigung dieses Beschlusses muss bei einem Landesparteitag erfolgen - für den es auch schon einen Termin gibt: Er ist für den 20. Juni im Austria Center Vienna angesetzt.

Strache muss wiedergewählt werden

Beim 32. Landesparteitag wird jedoch nicht nur die Spitzenkandidatur zur Abstimmung gebracht. Wie der Landesparteisekretär der Wiener Freiheitlichen, Hans-Jörg Jenewein, im Gespräch berichtete, handelt es sich um einen Wahlparteitag. Es steht somit auch die Wiederwahl Straches als Parteiobmann auf dem Programm.

Die restliche Kandidatenliste für den Urnengang im Herbst liegt derzeit noch nicht vor. Sie wird laut Jenewein zu einem späteren Zeitpunkt präsentiert.

"Frischer Wind" statt "Chaoskurs"

Strache geht, so betont die FPÖ, als "Bürgermeister-Kandidat" ins Rennen. Die Wiener hätten im Herbst die Möglichkeit, den "Chaoskurs" von SPÖ-Bürgermeister Michael Häupl abzuwählen und frischen Wind in der Bundeshauptstadt zuzulassen, hieß es in einer FP-Aussendung.

(APA)