Schnellauswahl
Überblick

Messen: Zwischen Probesitzen und Anlageberatung

Die Messe "blickfang" im Wiener Museum für Angewandte Kunst (MAK).
Die Messe "blickfang" im Wiener Museum für Angewandte Kunst (MAK).(c) Faruk Pinjo

Die neuesten Baustoffe, aktuelle Einrichtungs- und Designtrends oder konkrete Immobilienangebote? Ein Streifzug durch die kommenden Messen für Häuslbauer, Wohnungssuchende und Sanierer.

Viele Immobiliensuchende hatten am Wochenende ein ganz bestimmtes Ziel: Das MAK (Museum für Angewandte Kunst) in Wien, in dem am 10. November die Erste Wohnmesse stattfand. Bauträger und Makler stellten hier von 10 bis 18 Uhr aktuelle Projekte vor, Bank- und Versicherungsexperten informierten zu den Themen Finanzieren und Versichern.

• Design 2019.
Ebenfalls im MAK findet vom 15. bis 17. November die Designmesse Wien statt. Über 60 heimische Aussteller präsentieren ihre Produkte in den Bereichen Möbel, Teppich und Interieur, Küche und Bad, Schmuck, Uhren und Lampen (siehe auch Design-Beilage in dieser Ausgabe).

• Wiener Immobilien Messe(WIM). Das nächste Messe-Highlight für all jene, die auf der Suche nach neuen vier Wänden sind, ist die Wiener Immobilien Messe, kurz WIM genannt. Sie geht am 21. und 22. März 2020 im Congress Center der Messe Wien über die Bühne: Rund 120 Aussteller bieten den Besuchern, zuletzt rund 6500, einen Überblick über aktuelle Wohnimmobilien aus der Region. Ein Rahmenprogramm mit Vorträgen zu diversen Themen, vom Immobilienverkauf bis zum Vererben, sorgt für zusätzliche Informationen.

• Bauen & Energie Wien
. Wer lieber selbst baut, dem sei die Bauen & Energie Wien von 20. bis 23. Februar 2020 ans Herz gelegt. Auf rund 35.000 Quadratmetern Fläche informieren rund 500 Aussteller über Bautrends, Energieeffizienz, Smart Home, Bad & Wellness, um die Bau-, Sanierungs- oder Einrichtungsvorhaben gelingen zu lassen. Vorträge und Workshops stehen ebenfalls auf dem Programm von Ostösterreichs größter Baumesse.

• Wohnen & Design. Einen Schritt weiter sind wahrscheinlich all jene, die die Wohnen & Interieur besuchen. Die nach eigenen Angaben führende Messe für Wohnen & Design findet im kommenden Jahr von 18. bis 22. März in der Messe Wien statt. Rund 750 Aussteller werden dann auf 45.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche die neuesten Wohntrends und Designhighlights präsentieren.

• Haus & Bau. Nicht nur in Wien sind Häuslbauer und Immobiliensuchende messetechnisch gut versorgt: In Ried im Innkreis findet, ebenfalls an diesem Wochenende, (8. bis 10. November), die Haus & Bau statt. Mehr als 290 Firmen präsentieren auf 14.000 Quadratmetern im Rahmen von Österreichs größter Bau- und Wohnmesse im Herbst Produkte und Dienstleistungen sowie kompetente Beratung vom Keller bis zum Dach. Das umfassende Ausstellungsangebot umfasst dabei die Themen Neu- und Umbau, Wohnen, Einrichtung, Sanierung, technische Neuheiten und Finanzierung.

• Haus und Wohnen Linz. Nur eine Woche später wird Linz zum Hotspot für Immobilienfreaks: Von Freitag, den 15. November, bis einschließlich Sonntag, den 17. November, geht dort die 25. Haus und Wohnen im Design Center Linz über die Bühne. Rund 150 Aussteller mit 500 Marken werden auf der Messe für Wohnkultur das Neueste aus den Bereichen Raum und Design, Sanieren und Wohnen, Immobilien und Finanzierung sowie Sonderschauen wie Smarthome und Wohnaccessoires präsentieren. Rund 30 Experten-Talks bilden das Rahmenprogramm der Jubiläumsmesse.

• HausBau + EnergieSparen.  360 Fachaussteller präsentieren auf der HausBau + EnergieSparen Tulln von 17. bis 19. Jänner 2020 das komplette Angebot aus allen Bereichen des privaten Hausbaus: Bauen und Umbauen, Wohnen und Einrichten, Heiz- und Energietechnik. Darüber hinaus können sich die Fachbesucher durch zahlreiche unabhängige Kooperationspartner der Messe Tulln direkt vor Ort beraten lassen.

• Lebensraum Graz. Fortgesetzt wird der Messereigen in der steirischen Landeshauptstadt mit der Lebensraum Graz, der Immobilienmesse der Kleinen Zeitung. Mehr als 60 Aussteller, darunter Immobilien- und Vermögenstreuhänder, Bauträger, Fertigteilhaus-Anbieter, Siedlungsgenossenschaften und auch Finanzdienstleister präsentieren dort von 13. bis 15. März 2020 ihre Produkte und Dienstleistungen und geben einen umfassenden Überblick über verfügbare Immobilien, geplante Wohnprojekte und attraktive Anlegermodelle in der Steiermark.

Was Sie beachten sollten bei . . . Immo-Messen

Tipp 1

Schwerpunkte. Auf den ersten Blick mögen die „Häuslbauermessen“ alle ähnlich klingen – bei genauerem Hinsehen gibt es aber diverse Schwerpunkte, etwa den Erwerb von Eigentum bei der Erste Wohnmesse in Wien. Als Publikumsmessen sind sie auf jeden Fall zu empfehlen, im Gegensatz zu internationalen Fachmessen wie der Expo Real oder der Re.comm in Kitzbühel.

Tipp 2

Beratung. Wer nicht nur Anregungen einholen, sondern konkrete Infos und Adressen sucht, sollte sich vorab schon genauer auf den jeweiligen Websites informieren, um gezielt zu den gewünschten Beratungen zu kommen. Aussteller und ihre Angebote sind meist detailliert angeführt. Bei einigen Messen kann auch schon vorab ein Termin vereinbart werden.

Tipp 3

Adressen. Erste Wohnmesse Wien: www.sreal.at, Design 2019, Wien: www.diepresse-design.at, Bauen & Energie Wien: www.bauen-energie.at,

Wohnen & Interieur Wien: www.wohnen-interieur.at, Wiener Immobilien-Messe: www.immobilien-messe.at,

Haus & Bau, Ried im Innkreis: www.hausundbau.at, Haus und Wohnen Linz: www.messe-haus-und-wohnen.at

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.11.2019)