Am Freitag ist ein letztes Mal sondiert worden, am Wochenende beraten ÖVP und Grüne, nächste Woche könnten die Koalitionsverhandlungen beginnen.
Hintergrund

Wie kamen sich ÖVP und Grüne näher?

Am Anfang kannte man einander kaum. Nun will man es gemeinsam versuchen.

Türkis und Grün. Zwei Welten. Falken und Tauben gewissermaßen. Knallharte Pragmatiker und luftige Idealisten. Als die Verhandlungen begannen, war man sich fremd. Man kannte einander aus den Medien, aus dem Parlament, aus den TV-Debatten. Aber das war es dann auch.

„Da war gar kein Hass“, sagt ein Türkiser über den Beginn der Verhandlungen. Das sei dann doch überraschend gewesen. Man habe damit gerechnet, dass man von den Grünen für türkise Monster gehalten werde. Umgekehrt habe man auch eigene Vorbehalte den Grünen gegenüber rasch abgelegt. „Es war alles ganz normal. Normale Gespräche. Normales Verhalten.“ Nur ein wenig idealistischer seien die Grünen eben.