Schnellauswahl
Familiengeschichte

Die Revanche des Jérôme Segal

Historiker Jérôme Segal im Café Prückl am Wiener Stubenring: „Mein Urgroßvater Arnold war hier wohl Gast.“
Historiker Jérôme Segal im Café Prückl am Wiener Stubenring: „Mein Urgroßvater Arnold war hier wohl Gast.“Michèle Pauty

Er wollte mehr über seine Vorfahren in Wien erfahren. Was Jérôme Segal findet, ist die Geschichte einer einflussreichen jüdischen Familie, die 1938 aus Österreich flüchten musste.

Als Jérôme Segal im Jahr 2004 von Frankreich nach Wien übersiedelt, weiß er noch nicht, wie sehr die ihm noch fremde Stadt das Leben seiner Vorfahren und sein eigenes Leben geprägt hat. Der Umzug nach Wien ist nicht nur der Beginn eines neuen Lebensabschnitts für ihn, seine Frau und die drei Kinder, es ist auch der Anfang einer intensiven Suche nach den Wurzeln seiner Familie.