Schnellauswahl
Causa Glücksspiel

Wie es zur Razzia bei Ex-Finanzminister Hartwig Löger kam

Hartwig Löger als damaliger Finanzminister bei einer EU-Tagung im September 2018 in Wien.
Hartwig Löger als damaliger Finanzminister bei einer EU-Tagung im September 2018 in Wien.APA/HERBERT NEUBAUER

Die Anordnung zu den Hausdurchsuchungen in der „Causa Glücksspiel“ zeigt: Die Ermittler haben nach ersten Auswertungen von Handys, die im Sommer beschlagnahmt wurden, recht konkrete Verdachtsmomente.

Es ist ein Konvolut von 28 Seiten. Die Anordnung zu den Hausdurchsuchungen, die am Dienstag bei Ex-Finanzminister Hartwig Löger, dessen seinerzeitigen Kabinettschef Thomas Schmid sowie den Aufsichtsräten der Casinos Austria, Walter Rothensteiner und Josef Pröll, durchgeführt wurden, ist höchst detailreich. Und enthält eine ausgiebige Beweiswürdigung. Kunststück: Im August hatten in der „Causa Glücksspiel“ Razzien bei Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und dessen Klubchef Johann Gudenus sowie bei Novomatic-Eigentümer Johann Graf und Konzernchef Harald Neumann stattgefunden – ebenso beim frisch gekürten Casinos-Finanzvorstand Peter Sidlo, dessen Bestellung ja im Zentrum der Ermittlungen steht. Und diese Razzien, bei denen auch Handys beschlagnahmt wurden, haben offenbar reichlich Beweismaterial zutage gefördert.

Mehr erfahren

Piano Position 2