Schnellauswahl

Hongkong erwägt Ausgangssperre für das Wochenende

REUTERS

Studenten bunkern sich in den Universitäten ein, Schulen blieben geschlossen.

Die Regierung in Hongkong wird wegen der anhaltenden Proteste einem Medienbericht zufolge wahrscheinlich eine Ausgangssperre für das Wochenende verhängen. Das berichtete die chinesische Zeitung "Global Times“. Das Boulevardblatt gehört zur "Volkszeitung", dem offiziellen Presseorgan der Kommunistischen Partei in China.
Seit Juni demonstrieren immer wieder Zehntausende für Demokratie und gegen die Regierung in der chinesischen Sonderverwaltungszone. Die anfangs friedlichen Proteste arten immer mehr in Gewalt aus. Am Donnerstag blieben die Schulen geschlossen, die Regierung machte Sicherheitsgründe geltend. Demonstranten blockierten Straßen und Bahnen. Sie steckten Autos und Gebäude in Brand, errichteten Barrikaden vor einem Einkaufszentrum und bewarfen Polizeiwachen mit Brandsätzen. Tausende Studenten verbarrikadierten sich auf dem Gelände mehrerer Universitäten.

Die Polizei geht zum Teil mit massiver Gewalt gegen die Demonstranten vor und hat bereits mehrere durch Schüsse mit scharfer Munition verletzt. Am Donnerstag setzte sie erneut Tränengas ein.

(APA, Reuters)