Schnellauswahl
Auftrags-Gin

Gin nach Maß: Die Bootleggers

Zwei Jungunternehmer ertüfteln Auftrag-Gins – ob mit Heu, Insekten oder Honig. Eine weitere wichtige Zutat: Einfühlungsvermögen.

Bei den ersten Auslieferungen an Bars wurden die eigentlichen Transportmittel noch verschämt im Stiegenhaus des Nachbarhauses versteckt: Clemens Bohle und Gero Stephan alias Bootleggers konnten sich noch kein Auto leisten, borgten sich von ihren WG-Kollegen Koffer aus (die manchmal durch die schwere Fracht auch ruiniert wurden) und schleppten in diesen ihre Ginflaschen bis fast zur jeweiligen Bar. Hineingetragen, also offiziell geliefert, wurde die Ware dann freilich standesgemäß in ebenfalls mitgebrachten Getränkekisten.