Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Symbolbild
Premium
Postenschacher

Die Chat-Protokolle der Causa Casinos: „Wie kann sich der querlegen!“

In den Chat-Protokollen werden auch Sebastian Kurz und Gernot Blümel erwähnt. Für sie Belastendes findet sich darin jedoch nicht. Heinz-Christian Strache musste sich oft ärgern.

Wien. Die am Montag bekannt gewordenen Chat-Protokolle und SMS zeigen, wie sehr sich die FPÖ ins Zeug gelegt hat, um ihr Parteimitglied Peter Sidlo zum Finanzvorstand der Casinos Austria zu machen. Es erforderte die tatkräftige Mitwirkung vieler, um den bescheiden qualifizierten Sidlo als Kandidaten der Novomatic, die 17,19 Prozent an der Casinos hält, gegen alle Bedenken und Widerstände durchzuboxen. Denn auch der vom Aufsichtsrat beauftragte Personalberater stellte seine ausreichende Qualifikation infrage.

Der FPÖ scheint Sidlo jedoch besonders wichtig gewesen zu sein, und sie dürfte – davon geht zumindest die Staatsanwaltschaft aus – auch nicht davor zurückgeschreckt sein, dem Konzern die Zusage zu machen, sich für eine Gesetzesänderung einzusetzen, die für die Vergabe von Glücksspiellizenzen an die Novomatic notwendig wäre.

Mehr erfahren

Casinos

Premium Was tun mit Peter Sidlo?