Schnellauswahl
Casinos

Was tun mit Peter Sidlo?

Wie es beruflich mit Peter Sidlo weitergehen wird, werden die kommenden Wochen zeigen.
Wie es beruflich mit Peter Sidlo weitergehen wird, werden die kommenden Wochen zeigen.(c) Mirjam Reither

Die Causa Sidlo wirft viele rechtliche Fragen auf, die Eigentümer, Vorstand und Aufsichtsrat sehr bald lösen müssen.

Wien. Am 10. Dezember wird eine außerordentliche Hauptversammlung bei der Casinos Austria stattfinden. Die tschechische Sazka-Gruppe hat die Einberufung aller Aktionäre verlangt, um Finanzvorstand Peter Sidlo (FPÖ) das Vertrauen zu entziehen. Die Tschechen halten 38,29 Prozent an der Casinos.

Man kann gespannt sein, wie sich die anderen Aktionäre, insbesondere die Novomatic (sie hält 17,19 Prozent) und die Öbag (33,24 Prozent), verhalten werden. Denn die Causa Sidlo ist eine höchst prekäre Angelegenheit, die dem Unternehmen massiv schadet. Dass Entscheidungen anstehen, wenn sich die Casinos aus ihrer Lähmung befreien will, ist allen Beteiligten klar. Allerdings ist die Situation praktisch wie rechtlich komplex. Das zeigt sich auch daran, dass namhafte Experten, selbst wenn sie gar nichts mit der Casinos zu tun haben, lieber nicht genannt werden wollen. „Die Presse“ hat dennoch Antworten auf die wichtigsten Fragen gefunden.

Mehr erfahren

Piano Position 2