Schnellauswahl
1. Platz: National >10 Mio.

Bechtle: Partner rund um IT-Infrastruktur

Bechtle-GmbH-Geschäftsführer Robert Absenger setzt auf Kundennähe.(C) Bechtle GmbH
  • Drucken
  • Kommentieren

Bechtle gibt es in Österreich seit 2008 an landesweit sechs Standorten.

Die Bechtle GmbH ist das österreichische IT-Systemhaus der europaweit aktiven Bechtle-Gruppe mit Hauptsitz im süddeutschen Neckarsulm. „Wir sind Multi-Vendor-Anbieter für die komplette IT-Infrastruktur und legen aktuell einen besonderen Fokus auf Managed Services, IT-Security, Modern Workplace und Cloudservices“, sagt Geschäftsführer Robert Absenger.

Der Umsatz lag 2018 bei rund 103 Millionen Euro – das entspricht einer Umsatzsteigerung von 36 Prozent gegenüber 2017. Damit ist 2018 das erfolgreichste Geschäftsjahr seit dem Start und Markteintritt in Österreich vor elf Jahren. „Die Nutzung von Managed Services, also das Outsourcing der IT-Agenden eines Unternehmens in Teilbereichen oder auch zur Gänze, hat angesichts der hohen Komplexität der IT-Systeme sowie der gestiegenen Anforderungen an die IT im Zuge der Digitalisierung massiv an Bedeutung gewonnen“, erklärt Absenger. „In diesem Bereich haben wir uns erfolgreich aufgestellt und interessante Aufträge wie ein internationales Client-Projekt für die Wienerberger AG realisiert.“

Auch im IT-Infrastrukturbereich würden große Konzerne wie die Porr auf Bechtle vertrauen. „Darüber hinaus arbeiten wir mit Auftraggebern aus dem öffentlichen Sektor zusammen, zum Beispiel als Partner der Bundesbeschaffung.“ Der kritische Erfolgsfaktor eines IT-Systemhauses liegt angesichts des Fachkräftemangels bei den Mitarbeitern.

 

Auf das Team achten

„Wir haben uns zu einem attraktiven Arbeitgeber entwickelt, das ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil“, sagt der Bechtle-Geschäftsführer. „Zudem steht die Bechtle AG als Unternehmens- und Kompetenznetzwerk mit über 11.000 Mitarbeitern hinter uns. Hier können wir auf die besten Know-how-Pools und exzellente Herstellerbeziehungen zurückgreifen.“

Absenger sieht für die Entwicklung in Österreich noch erhebliches Potenzial und ist offen für die Integration regionaler Systemhäuser. Über engagierte Mitarbeiter und topzertifizierte Systemspezialisten, durch enge Zusammenarbeit mit den Herstellern sowie interne Prozesse und Systeme, die es ermöglichen, Kundenprojekte kollaborativ, rasch und transparent zum Erfolg zu führen, stärkt Bechtle die Wettbewerbsposition als IT-Lösungsanbieter und Dienstleister gegenüber der Konkurrenz. „Wir sind in der Lage, von der steigenden Bedeutung der Informationstechnik für Unternehmen zu profitieren“, meint Absenger. „Bei der Digitalisierung finden unsere Kunden in uns einen zuverlässigen IT-Partner.“ (cs)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 22.11.2019)