Schnellauswahl
1. Platz: National <10 Mio.

Immo-Contract berät bei Immo-Kauf und -Verkauf

Bernhard Nefischer (l.), seit 2018 in der Geschäftsführung gemeinsam mit Karl Fichtinger.(C) Immo-Contract
  • Drucken
  • Kommentieren

Immo-Contract Makler GmbH punktet mit regionaler Ausrichtung.

1991 wurde die Immo-Contract Makler GmbH gegründet – sie ist das größte Immobilienbüro im Volksbanken-Verbund. Der Umsatz 2018 lag bei 4,3 Millionen Euro (Gesamtkonzern 8,3 Millionen Euro). „Aus wirtschaftlicher Sicht eines der besten Jahre“, sagt Karl Fichtinger, der das Unternehmen leitet – seit 2018 gemeinsam mit Bernhard Nefischer, der aufgrund des steten Wachstums als weiterer Experte aus der Bank- und Immobilienbranche zur Geschäftsführung aufschloss. Nefischer konnte als MRICS-Mitglied vielen seiner Kontakte die Immo-Contract-Stärken näherbringen. „Daraus kann für die Zukunft weiteres Potenzial geschöpft werden“, ist Fichtinger überzeugt.

 

Digitalisierung bedingt Makler

Immo-Contract beschäftigt sich im Wesentlichen mit der flächendeckenden Vermittlung von gebrauchten Wohnimmobilien, Baugrundstücken und Zinshäusern.

„Immer stärker werden die Abteilung für Gewerbeflächen sowie der Vertrieb von Hotels und Vorsorgewohnungen“, meint Fichtinger. Mit der Digitalisierung vergrößert sich der Immobilienmarkt stetig. „Insbesondere haben in diesem Marktsegment die Plattformen den Angebotsmarkt übernommen. Printmedien beschränken sich zusehends auf branchentypische Informationen“, erklärt Fichtinger. „Mit der Ausweitung des Angebots hat aber auch überproportional die Unübersichtlichkeit zugenommen. Glücksritter, Scharlatane und andere Lebenskünstler verstecken sich gern im Netz des World Wide Web, daher war und bleibt der Makler als Schnittstelle zwischen Verkäufer und Käufer fast unabdingbar, um für beide Seiten den gesicherten Geschäftsabschluss zu gewährleisten.“

 

Regionale Ausrichtung

Um sich von der Konkurrenz abzuheben, setzt Immo-Contract stark auf eine regionale Ausrichtung. 26 Standorte konzentrieren sich auf Wien, NÖ, OÖ, Burgenland und Tirol. „Andererseits ist die Nähe zur Volksbank ein Garant für eine solide Finanzierung und Abwicklung“, sagt Fichtinger. „Zusätzlich bieten wir unseren Käufern eine kostenlose Versicherungsdeckung für gekaufte oder gemietete Immobilien an und helfen so, die Risken in der Zeit des Eigentumsübergangs abzufedern.“

Die über 140 Mitarbeiter der Immo-Contract kennen aufgrund ihrer regionalen Situierung den örtlichen Markt. „Wir geben jedem unserer Mitarbeiter durch die Start-up-Schulung ein entsprechendes Rüstzeug mit.“ Nach Grundschulung und Praxis erhalten die Absolventen die Auszeichung „zertifizierter Maklerassistent“.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 22.11.2019)