Schnellauswahl
Niemand ist perfekt

Geldengpass? Sei selbstbestimmt

Inspiration für Millennials #23. Mit Young Science-Botschafter Gerhard Furtmüller die eigene Persönlichkeit entwickeln. Diesmal: Wie gehst Du mit Deinem Geld um?

In der letzten Kolumne habe ich darüber geschrieben, wie Du Dein Defizit als Kraftquelle nutzen kannst. Heute thematisiere ich ein gänzlich anderes Thema, nämlich den Umgang mit Geld.

Schwächen als Stärke

Du kannst viele Schwächen haben – das Vorhandensein an sich ist kein Problem. Die Frage ist für mich einzig und allein, wie Du mit diesen Schwächen umgehst.

Andere Menschen können Dich nämlich gerade aufgrund Deiner Schwächen besonders sympathisch finden – was Du gleichzeitig als Schlüsselfaktor für Deinen persönlichen Erfolg nutzen kannst. Insbesondere in Casting Shows ist dieses Phänomen zu beobachten, wo diverse Exoten gerade wegen ihrer Schwächen vom Publikum gefeiert werden. Ein Beispiel dafür ist der Juror Bruce Darnell, der mit seinen überschwänglichen Gefühlsausbrüchen und Aussagen wie „Man muss ein Diva auf die Laufsteg sein!“ insbesondere in Österreich und Deutschland große Bekanntheit erlangte.

Schwäche als Bumerang

Schwächen sind nicht nur menschlich, sie können uns darüber hinaus auch unverwechselbar machen. Jedoch ist bei einer Schwäche äußerste Vorsicht geboten, denn diese kann sich als ein teurer Bumerang erweisen – nämlich dann, wenn am Ende des Geldes noch zu viel Monat übrig bleibt. Dieser Zustand kann während der Ausbildung oder danach schon einmal vorkommen – wird die Geldknappheit jedoch auch bei einem Vollzeitjob zu einem Dauerzustand, gerätst Du leicht in die Abhängigkeit anderer.

Pexels

Abhängigkeit ist Einschränkung

Wer von anderen abhängig ist, kann in Folge seine Entscheidungen nicht mehr frei treffen. So wirst Du bei einem leeren Bankkonto in Deinem Handlungsspielraum doppelt eingeschränkt, da Du zum einen bei Deiner Bank um Überziehung des Bankkontos bitten musst und darüber hinaus noch kostspielige Überziehungszinsen für Dein nicht vorhandenes Geld an die Bank zu bezahlen hast. Dies verstärkt somit das ursprüngliche Problem noch mehr.

Sei selbstbestimmt

Daher halte ich es für wichtig, dass Du Deine Finanzen im Griff hast, um selbstbestimmt leben zu können. Schließlich möchtest Du selbst entscheiden, welche alltäglichen und vor allem auch besonderen Dinge Du Dir kaufen kannst – unabhängig von der Zustimmung Deines Bankberaters. Daher frage ich Dich dieses Mal: „Wie gehst Du mit Deinem Geld um?“

Bei Fragen oder Anregungen freue ich mich auf ein Mail unter gerhard.furtmueller.presse@wu.ac.at.

Privat


Gerhard Furtmüller aka Doktor Furti ist Senior Lecturer am Department für Management der Wirtschaftsuniversität Wien und Young Science Botschafter. An der WU begleitet er jährlich Tausende Millennials auf ihrem Weg ins Berufsleben. Seine Publikationen zum Thema Motivationsaufbau sind u.a. im Harvard Business Review erschienen.

Mehr erfahren

Niemand ist perfekt

Sympathisch? Lache über Deine Schwächen

Über Schwächen reden

Unsicher? Baue Vertrauen auf

Piano Position 2
Liebe den Fehler

Schwächen? Bleib authentisch

Ängste überwinden

Angst? Überwinde dich dennoch

Unsicherheit

Zurückhaltung? Eröffne Dir Chancen

Persönlichkeit

Orientierungsschwierigkeiten? Wege entstehen beim Gehen

Zum Thema

Selbstwert? Verankere Deine Erfolge

Zum Thema

Erfolge! Meine Person als Basis meiner Ergebnisse

Zum Thema

Beispiele für Stärken? Frage Deine Peer Group