Schnellauswahl
Pensionsausgaben

Run auf die neue Hacklerpension

Themenbild
ThemenbildReuters (Ralph Orlowsk)
  • Drucken
  • Kommentieren

Die von SPÖ und FPÖ beschlossene Neuauflage der Hacklerregelung stößt auf enormes Interesse. In kaum einem Land werde die Frühpension „so exzessiv genutzt“, kritisiert Pensionsexperte Marin.

Wien. Es war ein Tag, der uns noch länger beschäftigen wird – zumindest finanziell: Am 19. September haben SPÖ, FPÖ und Liste Jetzt eine Neuauflage der Hacklerregelung beschlossen. Wer 45 Arbeitsjahre hat, darf künftig wieder ohne Abschläge mit 62 Jahren in Pension gehen. Laut SPÖ sollen davon rund 6900 Männer im Jahr profitieren. Frauen profitieren von dem Pensionszuckerl vorerst nicht, da für sie noch das gesetzliche Antrittsalter von 60 Jahren gilt.