Schnellauswahl
Analyse

Mehr Freizeit ist die neue Lohnerhöhung

Symbolbild.
Symbolbild.(c) imago/photothek (Thomas Imo/photothek.net)

Zwei zusätzliche Urlaubstage für Handelsangestellte sind der jüngste Streich der Gewerkschaft in Sachen Arbeitszeitverkürzung. Das langfristige Ziel sind weniger Arbeit und sechs Urlaubswochen für alle.

Wien. Jetzt haben auch die Verhandlungen um einen neuen Kollektivvertrag für Handelsangestellte ein Ende genommen − und alle sind mit dem Abschluss einigermaßen zufrieden. Die rund 413.000 Angestellten und 15.000 Lehrlinge erhalten nicht nur durchschnittlich 2,35 Prozent mehr Lohn, sondern auch mehr Freizeit: Im zehnten und fünfzehnten Dienstjahr soll es jeweils einen zusätzlichen freien Tag geben.