Schnellauswahl
Strafverfahren

Wie Seisenbacher vor Gericht kämpft

Rückblende in das Jahr 1988: Peter Seisenbacher gewinnt die Judo-Goldmedaille in Seoul.
Rückblende in das Jahr 1988: Peter Seisenbacher gewinnt die Judo-Goldmedaille in Seoul.(c) Robert Jäger / APA-Archiv / pic (Robert Jäger)

Der zweifache Judo-Olympiasieger Peter Seisenbacher steht ab heute wegen Kindesmissbrauchs vor dem Richter. Den Termin vor drei Jahren hatte er durch Flucht vereitelt.

Wien/Kiew. Im Vorfeld des heute, Montag, beginnenden Prozesses ist das Publikumsinteresse so groß, dass das Wiener Landesgericht für Strafsachen Platzkarten verteilt. 60 Zuschauer werden in den Großen Schwurgerichtssaal dürfen, um die Verhandlung gegen den zweifachen Judo-Olympiasieger Peter Seisenbacher (59) zu sehen. Diesem wird vorgeworfen, zwei minderjährige Mädchen sexuell missbraucht zu haben.