Schnellauswahl
18'48'' - Der "Presse"-Podcast

Corona-Diaries #3: ZiB2-Moderatorin Lou Lorenz-Dittlbacher erzählt

Neu: "Corona Dairies" - 18'48'' - Der "Presse"-Podcast
Neu: "Corona Dairies" - 18'48'' - Der "Presse"-PodcastDie Presse, Daniel Mendl
  • Drucken
  • Kommentieren

Im Podcast-Kanal der "Presse" gibt es jetzt die "Corona Dairies" mit Eindrücken und Wissenswertem zur Covid-19-Krise. Abwechselnd berichten Menschen aus dem Home Office und dem Umgang mit der neuen Situation - und wir sprechen mit Experten über wichtige Fachfragen.

Zu hören ist der Podcast direkt hier auf DiePresse.com, Apple und Google, Spotify.

Ab sofort kann man dem Podcast noch ein bisschen besser folgen und in der App (unter >> Einstellungen >> Push Notifications) einstellen, dass man eine Benachrichtigung auf dem Smartphone erhält, wenn eine neue Folge von 18'48'' abrufbar ist.

Folge 3: Tagebuch mit Lou Lorenz-Dittlbacher

Die „ZiB 2"-Moderatorin Lou Lorenz-Dittlbacher erzählt in dieser Folge, wie sie Ihren Alltag im neuen Corona-Modus meistert. Von der Arbeit im ORF, den Einkäufen für Ihre Eltern und dem Zusammenleben mit ihrer 10-jährigen Tochter und ihrem Ehemann.

 

Folge 2: Expertentalk mit Kurt Kotrschal:

Der Verhaltensbiologe und „Presse“-Kolumnist Kurt Kotrschal sieht in der Corona-Krise „eines der radikalsten gesellschaftlichen Experimente" seit dem Zweiten Weltkrieg. Im Gespräch mit Anna Wallner erklärt er, warum und versucht Antworten darauf zu geben, was die wochenlange Zeit des Social Distancing mit uns machen wird. Der Wolfsexperte ist dabei insgesamt recht positiv gestimmt. Eine Folge, die Mut und gute Laune macht. 

Corona Diaries Folge 1: Matthias Strolz

Das ist der erste Tagebucheintrag im neuen „Corona Diary“ der „Presse“. Diesmal erzählt der ehemalige Neos-Parteichef und selbstständige Unternehmer und Publizist Matthias Strolz, wie es ihm und seiner Familie mit der neuen Isolation und der Arbeit im Home Office geht. Mit Anna Wallner und Georg Gfrerer.

Neue Podcast-Reihe: Trailer

Wir liefern Hintergründe und Geschichten zu unserem Leben im Corona-Modus. Wir fragen Menschen, wie es ihnen zu Hause in der selbst verordneten Sozialen Isolation geht, alleine, mit Partner, Familie oder Mitbewohnern. Und wir bitten Experten zum ausführlichen Gespräch über die wirklich wichtigen Fragen zur aktuellen Lage.

Folge 19 zur Oscarnacht

Die 92. Oscars sind vergeben. Anna-Maria Wallner bespricht die Filmpreisnacht mit der Filmexpertin Gini Brenner und dem österreichischen Regisseur und Oscar-Gewinner Stefan Ruzowitzky nach. es geht darum, wie politisch der Worldcup der Filmwelt diesmal war und ob der Gewinnerfilm "Parasite" daraufhin weist, dass die Oscars jetzt ein internationaler Filmpreis werden. Produzent der Folge: Georg Gfrerer.

Folge 18: So long, Britain and Thanks For All The Fish!

Jetzt ist es soweit: Der Brexit-Day ist da, Großbritannien verlässt mit 31. Jänner die EU. Wir nehmen auch im Podcast Abschied und fragen uns, wie es weitergeht mit den Briten und der EU. Mit Anna-Maria Wallner sprechen FM4-Moderator und selbst Brite, Christian Cummins, "Presse"-Brüsselkorrespondent Oliver Grimm und Martin Eichtinger, ehemaliger österreichischer Botschaft in London.

FM4-Moderator Christian Cummins bei der "Presse"-Podcast-Aufnahme.Claudia Schreiner

Folge 17: Roter Sieg im Burgenland - und jetzt?

Das jüngste Bundesland Österreichs hat am Sonntag gewählt und die SPÖ hat mit Landeshauptmann Hans Peter Doskozil die Absolute geschafft, Türkis und Grün sind unter ihren Erwartungen geblieben. Mit Anna-Maria Wallner diskutieren Politikwissenschaftler und ORF-Kommentator Peter Filzmaier und "Presse"-Innenpolitik-Experte und selbst Burgenländer, Thomas Prior das Landtagswahlergebnis.

Peter Filzmaier und Thomas Prior im Studio mit Anna Wallner.Caio Kauffmann

Bonusfolge aus Davos:

"Presse"-Chefredakteur Rainer Nowak besucht auch dieses Jahr das Weltwirtschaftsforum. Direkt aus dem Starbucks in Davos erzählt er Anna-Maria Wallner, was die 50. Forums-Ausgabe so speziell macht und wie er die Auftritte von Donald Trump und Greta Thunberg erlebt hat. Außerdem hat er beobachtet, dass sich die Weltpolitik gerade in dem kleinen Schweizer Bergdorf ein wenig neu ordnet. Und schuld daran sind vor allem die USA.

Rainer Nowak bei der Ankunft in Davos mit Ausweis und Info-Bag.Nowak

Folge 16 mit Franz Schellhorn:

Die Debatte der Woche: Alle Jahre wieder präsentiert die Hilfsorganisation Oxfam zum Start des Weltwirtschaftsforum in Davos eine Studie, die besagt, wie groß die Kluft zwischen den Armen und sehr Reichen auf der Welt ist. Franz Schellhorn, Gründer und Direktor der wirtschaftsliberalen Denkfabrik, erklärt in dieser Folge, was die Schwächen dieser Studie sind. Mit Anna-Maria Wallner spricht der ehemalige Chef der "Presse"-Wirtschaftsressorts über die Wohlstandsgewinne auf der Welt, die seiner Meinung nach zu selten thematisiert werden und er gibt eine vorsichtige Wirtschaftsprognose für 2020.

Franz Schellhorn im Podcast-Studio.Claudia Schreiner

Folge 15: Debatte der Woche mit Anneliese Rohrer und Hans Winkler

Die „Presse“-Kolumnisten Anneliese Rohrer und Hans Winkler sind selten einer Meinung, was nicht heißt, dass sie nicht trotzdem gern miteinander diskutieren oder mitunter streiten. Mit Anna-Maria Wallner ziehen die beiden politischen Kommentatoren eine erste Bilanz der türkis-grünen Regierung und sprechen über Kopftuchverbot, Sexismus und Message Control.(Produzent: Georg Gfrerer).

Anneliese Rohrer und Hans Winkler im Gespräch.(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Folge 14: Alles gesagt, Christoph Amend?

In der ersten Folge im neuen Jahr und zu Gast bei Anna-Maria Wallner ist Christoph Amend. Der deutsche Journalist und Chefredakteur des "Zeit Magazin" ist auch einer der beiden Gastgeber des beliebten "Zeit"-Podcasts "Alles gesagt". Hier spricht er über Deutschland 30 Jahre nach der Wende, Idee und Erfolg des Podcasts und das wahre Leben. Die Folge produziert hat Georg Gfrerer.

Christoph Amend mit Anna Wallner.Gfrerer

Folge 12: Nowak will reden... mit Michael Landau

Diesmal spricht "Presse"-Chefredakteur Rainer Nowak mit Caritas-Präsident Michael Landau über Weihnachten als Fest des guten und schlechten Gewissens, die Armut in Österreich und wie sie sich verändert. Landau verrät, ob er noch Briefe an das Christkind schreibt und was er sich von der sehr wahrscheinlich kommenden türkis-grünen Bundesregierung wünscht. 

Michael Landau und Rainer Nowak im Gespräch.Wallner

Folge 10: Weihnachtsspezial

Die Redaktion gibt in dieser extralangen Spezialfolge zum Jahresende ein paar Empfehlungen zum Lesen, Schauen und Hören. Chefredakteur Rainer Nowak, die Ressortleiter Christian Ultsch, Bettina Steiner und Oliver Pink, die Kolleginnen Norbert Mayer, Eva Winroither, Katrin Nussmayr und Madlen Stottmeyer erzählen Anna-Maria Wallner, was man in diesem Jahr jedenfalls noch lesen soll oder mit gutem Gewissen verschenken kann. Die Folge produziert hat Georg Gfrerer. Alle Details zu den Büchern und Empfehlungen findet ihr in den Shownotes zur Folge.

Eva Winroither bei der Podcast-Aufnahme.Wallner
Oliver Pink bei der Podcast-Aufnahme.Wallner

Folge #9: Zu Besuch bei André Heller

In dieser Folge besucht Anna-Maria Wallner den Künstler und Sänger André Heller in seinem Wiener Domizil und spricht mit ihm über sein neues Album "Spätes Leuchten", das erste komplette Studioalbum seit 35 Jahren. Er erzählt, wie es zu dieser Arbeit kam, was sein Sohn Ferdinand zu der Musik sagt und wieso sich auf dieser Platte mit „Du mein ich" auch ein Liebeslied an sich selbst findet. Inklusive einiger Lieder. Produziert hat die Folge Georg Gfrerer.

Anna Wallner beim Interview mit André Heller
Anna Wallner beim Interview mit André HellerDie Presse

Folge 08: Spezial aus der Redaktion mit Rainer Nowak und Anna Thalhammer

Anna Thalhammer recherchiert seit fast zwei Jahren immer wieder brisante Entwicklungen in der BVT-Affäre. Nun wurde bekannt, dass eine ermittelnde Behörde, ihr Smartphone beschlagnahmen wollte. Anna-Maria Wallner fragt sie in der neuen Podcast-Folge: "Was haben die auf Deinem Handy gesucht?" Chefredakteur Rainer Nowak sagt, warum dieser angedachte Angriff auf Pressefreiheit und Quellenschutz so problematisch ist. Beide ziehen Bilanz der BVT-Affäre seit Februar 2018 und sprechen über die Unterschiede zu Causa Casino und Ibiza.

Anna Wallner, Rainer Nowak und Anna Thalhammer (v. li.) bei der Podcast-Aufnahme.Gfrerer

Folge 07: Debatte der Woche: Meine Mutti, Christine Nöstlinger

Österreichs bekannteste Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Sommer 2018 gestorben. Ihre Töchter kümmern sich seither in der Buchstabenfabrik um das gigantische Bücher-Erbe. Anna-Maria Wallner spricht mit der älteren der beiden Töchter, Barbara Waldschütz, über die ideelle und reelle Hinterlassenschaft ihrer "Mutti", das letzte Kinderbuch der Autorin und was sie seit dem Tod der Mutter am meisten vermisst.

Barbara Waldschütz (re.) im Gespräch mit Anna-Maria WallnerMichèle Pauty

06 - Debatte der Woche: Wie geht's Deutschland, Herr Botschafter?

Ralf Beste ist erst seit September deutscher Botschafter in Wien. Zum 30. Gedenken an die deutsche Wiedervereinigung fragt ihn Anna-Maria Wallner: "Wo waren Sie am 9. November 1989, als die Mauer fiel". Die beiden sprechen darüber, ob die Stimmung in Deutschland wirklich so schlecht ist, wie viele Medien zuletzt behaupteten, über DDR-Nostalgie und Österreich auf der Überholspur in Europa.

Folge 05: Debatte der Woche, Tea Time: Reden über den Brexit, Teil 2:

Im Teil 2 der Spezialfolge aus der "Presse"-Redaktion sprechen Wolfgang Böhm und Michael Laczynski sprechen mit Anna-Maria Wallner über die Folgen des Brexit, den Irland-Nordirland-Konflikt und fragen sich: Was sagt eigentlich die Queen zu dem andauernden Chaos? Die Folge wurde am 23. Oktober aufgezeichnet, also vor dem Entscheid der EU, das Brexit-Datum auf 31.1. 2020 zu verschieben.

Folge 04: Debatte der Woche: „Tea Time“ - Reden über den Brexit, Teil 1

Dies ist eine Spezialfolge in zwei Teilen aus der "Presse"-Redaktion: Wolfgang Böhm ist seit 1994 für die EU-Berichterstattung in der "Presse" zuständig, Michael Laczynski seit 2013. In Teil eins sprechen sie mit Anna-Maria Wallner über den Brexit und ziehen drei Jahre und vier Monate nach dem "No" der Briten zur EU humorvoll Bilanz der sich ziehenden Verhandlungen. Aufgenommen am 23. Oktober.

Folge 03: Nowak will reden... mit Arik Brauer

Die Presse“, „Kleine Zeitung“ und Styria Media Group stiften eine neue Auszeichnung. Mit dem Fritz-Csoklich-Demokratiepreis soll an den ehemaligen Chefredakteur der „Kleinen Zeitung“ erinnert werden. Der erste Preisträger ist Künstler Arik Brauer. In dieser Folge spricht „Presse“-Chefredakteur Rainer Nowak mit ihm über Demokratie, das Schöne am Kind sein und woher das Fantastische in seiner Kunst kommt.

Folge 02: Debatte der Woche mit Christian Ortner und Rudi Klausnitzer über „Die rote Krise“.

In dieser Folge trifft Anna Wallner den Journalisten und „Presse"-Kolumnisten Christian Ortner und den Medienberater und Autor Rudi Klausnitzer. Jeder von ihnen hat zuletzt einen viel gelesenen und diskutierten Gastkommentar über die Krise der SPÖ geschrieben. Hier streiten sie über die Frage: „Welche Richtung soll es für die SPÖ sein?“. Die Gastkommentare zum Nachlesen:

>> Christian Ortner: Warum die SPÖ endgültig scheitern wird, wenn Rendi-Wagner Chefin bleibt

>> Rudi Klausnitzer: Warum Kurz doch noch die rote Karte ziehen könnte

Folge 01: „Debatte der Woche“ mit Gabor Steingart und Thomas Maurer

In dieser Ausgabe von 18‘48‘‘ reden wir mit zwei Gästen über das Thema der Woche, den Ausgang der Nationalratswahlen. Rainer Nowak spricht mit dem deutschen Journalisten Gabor Steingart darüber gesprochen, wie Deutschland zu Sebastian Kurz steht. Und Anna Wallner trifft Kabarettist und "Staatskünstler" Thomas Maurer zum Gespräch über politisches Kabarett, die Vor- und Nachteile einer türkis-grünen Koalition und fragt ihn: Warum tun sich Künstler so schwer mit Sebastian Kurz?

Pilotstaffel, Folge #6: „13 Fragen an...“ Peter Pilz:

Zum Start des neuen „Presse“-Podcasts „18‘48‘‘ stellt Chefredakteur Rainer Nowak „13 Fragen an“ die sechs Spitzenkandidaten der kommenden Nationalratswahl am 29. September. In dieser Folge spricht Rainer Nowak mit Peter Pilz darüber, ob er einen „Kurz-Komplex“ hat, mögliche Jobs, wenn es sich am Sonntag für die Liste Jetzt Peter Pilz mit dem Einzug in den Nationalrat nicht ausgeht und fragt ihn: „Wie macht sich Alexander Van der Bellen?“

Pilotstaffel #5: 13 Fragen an... Werner Kogler:

In dieser Folge fragt Rainer Nowak den Parteichef der Grünen, Werner Kogler, ob er nach dem Ausscheiden der Partei aus dem Parlament 2017 überhaupt noch genug Mitarbeiter hat und spricht mit ihm über Umwelt- und Klimaschutz und die „Dummheit“, in Ausbildung befindliche Asylwerber abzuschieben.

Pilotstaffel #4: 13 Fragen an... Beate Meinl-Reisinger:

In dieser Folge spricht Rainer Nowak mit Neos-Parteichefin Beate Meinl-Reisinger über Spenden an Parteien, schwarze und blaue Netzwerke im Innenministerium und warum ihr Lob von Sebastian Kurz peinlich ist.

Pilotstaffel #3: 13 Fragen an... Norbert Hofer:

In dieser Folge fragt Rainer Nowak FPÖ-Parteichef Norbert Hofer, ob er sein Ministerressort vermisst, er sich gedanklich nicht schon eher als Bundespräsident sieht und ob Herbert Kickl aus Sicht der Blauen wirklich in der künftigen Regierung sitzen muss. Einer von beiden nennt sich selbst am Ende "unfair“.

Pilotstaffel #2: 13 Fragen an... Pamela Rendi-Wagner:

Zu Gast ist diesmal SPÖ-Parteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner. Rainer Nowak fragt sie unter anderem, wer ihr eigentlich mehr auf die Nerven geht: Hans-Peter Doskozil oder Georg Dornauer; und ob sie Vizekanzlerin werden will.  

Pilotstaffel #1: 13 Fragen an... Sebastian Kurz:

Zum Start des „Presse“-Podcasts 18‘48‘‘ stellt Chefredakteur Rainer Nowak „13 Fragen an...“ die Spitzenkandidaten der Nationalratswahl am 29. September, Sebastian Kurz, Pamela Rendi-Wagner, Norbert Hofer, Beate Meinl-Reisinger und Peter Pilz im kurzen Interview. In Folge eins fragt er Ex-Kanzler Sebastian Kurz, wofür eine Partei zwei Millionen Kugelschreiber braucht, ob er sich Rat von Wolfgang Schüssel holt und wie viel Kontakt er mit Christiane Hörbiger hat.

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns auf Feedback und Kritik unter podcast@diepresse.com

Der Podcast wurde entwickelt von Georg Gfrerer (Ton, Aufnahme, Schnitt) und Anna-Maria Wallner (Idee und Konzept).

 

(red.)