Schnellauswahl
Prominenter Redner

Strache als "betroffener Bürger" bei Raucher-Demo

Archivbild aus einer Zeit als Heinz-Christian Strache noch FPÖ-Chef und Vizekanzler war. Raucher ist er noch immer.
Archivbild aus einer Zeit als Heinz-Christian Strache noch FPÖ-Chef und Vizekanzler war. Raucher ist er noch immer.APA/BARBARA GINDL

Der Ex-FPÖ-Chef beklagte bei der Demonstration vor dem Bundeskanzleramt gegen das Rauchverbot in der Gastronomie eine "Verbotsgesellschaft“.

Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat am Samstag einen Überraschungsauftritt bei einer Raucher-Demo vor dem Bundeskanzleramt am Ballhausplatz absolviert. Von den Teilnehmern wurde er teils mit Jubel empfangen, wie ein auf "heute.at" veröffentlichtes Video zeigt.

Strache betonte vor den versammelten Gegnern des Rauchverbots in der Gastronomie, dass er als "betroffener Bürger" da sei. Ihm gehe es um "Freiheitsrechte, die uns geraubt wurden". Der über das Ibiza-Video gestolperte frühere FPÖ-Chef und Vizekanzler wetterte gegen die "Verbotsgesellschaft" und plädierte für "freie Wahlmöglichkeit".

Strache hatte sich den Kampf gegen das Rauchverbot in der Gastronomie auf die Fahne geschrieben. Die Aufhebung des Verbots war etwa eine Koalitionsbedingung der FPÖ bei den Regierungsverhandlungen mit der ÖVP.

(APA)