Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Kommentar

Kampf gegen Frauenmorde: Die Ideen sind da, jetzt bitte auch umsetzen

Mit früher Prävention ließen sich viele Frauenmorde verhindern.

Die finstere Gestalt, die aus dem Busch springt, der liebende Partner, der wie aus dem Nichts ausrastet – sie sind es nicht. In den meisten Fällen weiß – wüsste – man ganz gut, wer Potenzial zum Frauenmörder hat: Gewalttäter, gern wegen anderer Delikte polizeibekannt, in vielen Fällen sind sie mit Herrschsucht über Frauen, mit Alkohol- oder Drogenkonsum, schwierigem sozialen Status (Arbeitslosigkeit gilt als Risikofaktor) und Ähnlichem aufgefallen.

Erschreckend oft ist Gewalt schon vor einem Mord derart eskaliert, dass es zu einem Betretungsverbot kam. Frauenmorde sind Verbrechen mit Ankündigung, auch das weiß man lang. Aber trotz allen Engagements, Frauen sind nach wie vor Gewalt in ungeheurem Maß ausgesetzt, wie Berichte anlässlich der Aktionstage gegen Gewalt gegen Frauen deutlich machen.