Schnellauswahl
Provozieren mit Kot? Das gelang in Wien schon weniger oberflächlich.
Ausstellung in der Secession

Da waren die Phalli noch subtiler

Braune „Shit Moms“ werden derzeit in der Secession von süßen Babys belagert: Das macht ratlos.

Man wollte es eigentlich lieber doch nicht fragen – da wurde die Antwort beim Presserundgang schon von ihr selbst geliefert: Ja, Tala Madani ist selbst Mutter. Und ihr neuer, jetzt auch im Hauptraum der Secession ausgestellter Malerei-Zyklus „Shit Moms“ sei tatsächlich entstanden, als sie unlängst nach Geburt ihres zweiten Kindes wieder ins Atelier ging. Dort wollte sie sich erst einmal die Mutter-Kind-Situation von der Seele malen. Doch das Sujet geriet ihr zu klischeehaft, worauf sie begann, die Figur der Mutter wieder von der Leinwand zu wischen. Was braune Schlieren nach sich zog. Madanis erste „Shit Mom“ war sozusagen geboren.