Schnellauswahl
Elektromobilität

Günstigen Strom tanken, während man schläft

Symbolbild
Symbolbild(c) Clemens Fabry, Presse

Über smarte Technologien sollen in Zukunft E-Fahrzeuge genau dann Strom bekommen, wenn dieser reichlich vorhanden oder besonders „sauber“ ist. Die Netzinfrastruktur steuert den Ladebedarf im Hintergrund.

In Wien fallen seit einigen Monaten die neuen Ladestationen für Elektroautos auf, die von Wien Energie alle paar Hundert Meter installiert wurden. Während die einen über den vergebenen Parkplatz jammern, freuen sich E-Fahrzeug-Nutzer über die Möglichkeiten, während des Parkens den Akku zu laden. „Solche Ladesäulen wären für Smart Charging in Zukunft ideal“, sagt Felix Lehfuß vom Center for Energy am Austrian Institute of Technology (AIT). Er leitet das von EU und Technologieministerium geförderte Projekt „OSCD“, das Smart Charging für eine massentaugliche Elektromobilität untersucht.