Schnellauswahl
Südtirol

Familie Bruggnaller wandert aus

Die heldenhafte Mutter Maria Bruggnaller (hier mit ihren sieben Kindern) schlug sich nach dem Tod des Vaters in Innsbruck durch (1942).
Die heldenhafte Mutter Maria Bruggnaller (hier mit ihren sieben Kindern) schlug sich nach dem Tod des Vaters in Innsbruck durch (1942).(c) Familienbesitz Bruggnaller
  • Drucken
  • Kommentieren

Vor 80 Jahren zog die Aussiedlung (Option) eine Trennlinie durch die Südtiroler Bevölkerung. Einen authentischen Eindruck vermittelt das Schicksal einer Bozner Familie.

Es war eine mit Metallleisten verstärkte Holzkiste, die im Jahr 2016 auf einem Flohmarkt im Tiroler Ort Telfs zu kaufen war. Die Kiste verheimlichte auch gar nicht, wer ihr Vorbesitzer gewesen war. Es war auf einem aufgeklebten Zettel zu lesen: Josef Bruggnaller. Bestimmungsort des Gepäckstücks: Innsbruck. Man konnte auch lesen, dass der Aufgabeort „Bolzano“, also Bozen war, dass „Auswanderergut“ darin enthalten war. „Vorsicht zerbrechlich!“ stand da noch. Offenbar war auch Geschirr darin transportiert worden.