Schnellauswahl
Deutschland

Wie Merkel ohne SPD Kanzlerin bleiben könnte

Olaf Scholz und Angela Merkel.
Olaf Scholz und Angela Merkel.APA/AFP/ODD ANDERSEN

Das neue SPD-Führungsduo windet sich bei der Frage, wie es nun weitergehen soll. Die Zukunft der Großen Koalition ist vorerst offen. Doch selbst wenn die Genossen aussteigen, muss es keine Neuwahlen geben.

Berlin. Angela Merkel hat sich über die neue Doppelspitze der SPD bisher ausgeschwiegen. Es ist zwar ein offenes Geheimnis, dass sie dem unterlegenen Kandidaten Olaf Scholz, ihrem Vizekanzler, die Daumen gedrückt hatte. Aber gesagt hat sie seit dessen Niederlage öffentlich nichts. Am Montag nun ließ sie über ihren Regierungssprecher verlautbaren, dass sie grundsätzlich zum Gespräch und zur Zusammenarbeit mit der neuen SPD-Spitze bereit sei, „wie es in einer Koalition üblich ist“. Aber: „Eine Neuverhandlung des Koalitionsvertrags steht nicht an.“