Schnellauswahl

Kardinal Schönborn im Spital

PK BISCHOFSKONFERENZ: SCHOeNBORN
APA/ROLAND SCHLAGER

Der Wiener Erzbischof sagte wegen einer akuten Erkrankung bis Weihnachten alle Termine ab.

Wien. Der Wiener Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn ist wegen einer Akuterkrankung seit Dienstag in Spitalsbehandlung. "Seine Erkrankung steht nicht im Zusammenhang mit dem im Frühling operierten Krebs", teilte die Erzdiözese Wien in einer Aussendung mit. Der Kardinal sei bereits wieder auf dem Weg der Besserung, müsse sich aber schonen und könne daher bis Weihnachten keine Termine wahrnehmen.

Wegen einem Prostatakarzinom musste sich der 74-Jährige im März einer Operation unterziehen, die jedoch gut verlief.