Schnellauswahl
Arctic Bath

Schwedens schwimmendes Wellnesshotel

Anders Blomqvist

Anfang 2020 eröffnet in Schwedisch-Lappland ein Wellnesshotel inmitten eines Flusses.

Eine Oase von Wellness und Design, die im Herzen von Schwedisch-Lappland treibt. So wird die neue Hotelattraktion Arctic Bath beschrieben.

Dabei handelt es sich um ein im Fluss Lule älv schwimmendes oder eher stehendes Hotel, das von Bertil Harström und Johan Kauppi designt wurde und Mitte Jänner eröffnet. Die Region Harad war einst für die Holzwirtschaft bekannt, das Hotel, das wie ein hölzernes Nest im Fluss aussieht, soll daran erinnern.

Hier sollen Gäste eins werden mit der Natur, die in Schwedisch-Lappland viel zu bieten hat, einmal abgesehen von den Nordlichtern im Winter und der Mitternachtssonne im Sommer. Eins werden mit der Natur heißt dabei aber auch, in das eiskalte Wasser des Flusses einzutauchen.

Wem das zu extrem ist, der kann im Spa diverse Behandlungen buchen oder sich in die Sauna zurückziehen. Überhaupt wird Wellness hier groß geschrieben, aber auch geführte Wanderungen, Safaris um Bären oder Elche zu sehen und Nordlichttouren sowie Fahrten mit Schlittenhunden werden angeboten.

Die Hotelzimmer beziehungsweise Appartements sind am Flussufer gelegen und reichen teilweise ins Wasser.

Erfahrung mit ungewöhnlichen Hotels haben die Gründer bereits. In Harads betreiben sie das Treehotel, die Gäste übernachten hier in Baumhäusern.

>> Arctic Bath Hotel

(chrile)