Schnellauswahl

Microsoft nennt fertiges "Project Natal" Kinect

Microsoft nennt fertiges Project
(c) Microsoft
  • Drucken
  • Kommentieren

Im Vorfeld der großen Spielemesse E3 hat Microsoft Details zu der neuen Bewegungssteuerung bekannt gegeben. Außerdem könnte eine "Xbox 360 Slim" vorgestellt werden.

Microsofts Bewegungssteuerung für die Xbox 360 ist fertig und hat nun einen offiziellen Namen. Bisher firmierte die Steuerung unter dem Titel "Project Natal" - der finale Name soll aber Kinect lauten und damit die Begriffe "kinetic" und connect" verbinden.

Das hat Microsoft auf einer Presseveranstaltung mit dem Cirque de Soleil im Vorfeld der Spielemesse Electronic Entertainment Expo E3 bekanntgeben, die ab 15. Juni ihre Pforten in Los Angeles öffnet.

StarWars und Disney unter den ersten Spielen

Auch erste Spiele sind bereits bekannt geworden. In Anlehnung an Wii Sports wird es Kinect Sports geben. Außerdem sind StarWars-Spiele von LucasArts und Disney-Spiele in Planung. Auch die Menüführung wurde an die neue Steuerung angepasst - sie kann nun ebenfalls durch Handbewegungen in der Luft kontrolliert werden.

Kinect besteht aus einem Infrarot-Kamerasystem und einem Mikrofon und wird direkt auf dem TV-Gerät platziert. Mit zwei Kameras ausgerüstet erkennt das Zusatzgerät die Bewegungen von Spielern und setzt sie in Aktionen auf dem Bildschirm um. Preise und einen Termin zum Verkaufsstart hat Microsoft noch nicht bekannt gegeben.

Gerüchte um Xbox 360 Slim


Im Vorfeld der E3 wurden auch Gerüchte laut, dass Microsoft auf der Messe eine neue Xbox 360 Slim vorstellen könnte, die kleiner und stromsparender sein soll und in der teureren Variante einen integrierten WLAN-Adapter haben könnte.

(Red.)