Schnellauswahl
Mehr Küche für weniger Geld

Unter 20 Euro: Weingut Sattlerhof

Weingut Sattlerhof.
Weingut Sattlerhof.(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Auch abseits der Hochsaison rund um die Weinernte lohnt ein Besuch im Weingut Sattlerhof, etwa im feinen Wirtshaus, in dem Klassiker kredenzt werden.

Manchmal haben Regionen auch abseits ihrer Saison ihren Reiz. Die Südsteiermark zum Beispiel ist natürlich im Spätsommer bzw. Frühherbst besonders schön. Allerdings lockt die spezielle Stimmung auch viele Menschen an. Unzählige Autos, nicht wenige davon mit Wiener Kennzeichen, reihen sich von Buschenschank an Buschenschank.

Im November, Dezember allerdings ist auch hier die dominierende Farbe Grau, gemischt mit ein bisschen Braun und wenig Grün. Aber auch das hat seinen Reiz. Vor allem aber die Stille und die Leere, das Fehlen von Hektik und Trubel gibt der Landschaft etwas von seiner Würde zurück. Ein praktischer Nebeneffekt: Nicht nur die Wiener haben offenbar ihre Autos in der Garage (oder zumindest in Wien) gelassen und sind mit dem Einkaufsbummel beschäftigt. Man bekommt ohne weiters (also ohne Reservierung) einen Tisch und kann in aller Ruhe die, wie es so schön heißt, „steirischen Schmankerl“ verputzen.

Das lässt sich etwa im Sattlerhof in Gamlitz gut ausprobieren, wo zumindest das Wirtshaus (wenn auch nicht das Restaurant) dieser Tage geöffnet ist. Neben Klassikern wie Steirisches Backhendl, Wiener Schnitzel oder auch Filet vom Vulkanland-Schwein gibt es hier auch eine stets wechselnde Tageskarte. Den Temperaturen entsprechend empfiehlt sich eine kräftige, beinahe leicht süßliche Rindsuppe mit Frittaten oder Griesnockerln (3,90 Euro) oder aber die etwas deftige Kombination aus Blut- und Breinwurst mit Sauerkraut und gerösteten Erdäpfeln (11,50 Euro). So kann einem der Winter weniger anhaben. Hier versteht man etwas von seinem Handwerk, was oft an den Details zu erkennen ist, wie etwa den überaus feinen, buttrigen Petersilerdäpfeln, die zum Wiener Schnitzel gereicht werden (10,50 Euro). Über die Getränkeauswahl muss man sich nicht viele Gedanken machen, immerhin sind wir ja in der Südsteiermark – und der Sattlerhof ist nicht gerade das schlechteste Weingut in der Gegend.

Sattlerhof Wirtshaus: Sernau 2a, 8462 Gamlitz, Mittwoch bis Samstag ab 12 Uhr, Sonntag 12 bis 17 Uhr, www.sattlerhof.at, ✆ 03453/4454-0

diepresse.com/essen